DAX®15.516,67+0,01%TecDAX®3.727,32-0,39%S&P 500 I4.524,35+0,09%Nasdaq 10015.410,72+0,72%
finanztreff.de

HHLA: Partner Cosco beteiligt sich an Hamburger Terminal

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der chinesische Terminalbetreiber Cosco steigt als Partner des Hafenlogistikers HHLA bei einem Hamburger Containerterminal ein. Das Unternehmen Cosco Shipping Ports (CSPL) erhalte eine 35-prozentige Minderheitsbeteiligung am Terminal Tollerort, teilte HHLA am Dienstag in Hamburg mit. Beide Seiten hätten ihre seit Anfang Juni bekannten Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen. Die Behörden müssten dem Deal aber noch zustimmen.

Das China-Geschäft ist für den Hamburger Hafen eminent wichtig. Schiffe der chinesischen Reederei Cosco Shipping laufen bereits seit fast 40 Jahren das HHLA-Terminal Tollerort an. Jetzt soll das Terminal zu einem bevorzugten Umschlagspunkt der Cosco-Verkehre in Europa werden. 

Dennoch soll es weiterhin auch anderen Reedereien offenstehen. Die HHLA-Führung verspricht sich von der Partnerschaft eine größere Planungssicherheit, um Auslastung und Beschäftigung im Hamburger Hafen zu gewährleisten. Gemeinsame Ziele sei neben der Zukunftssicherung eine noch stärkere Verzahnung chinesischer Logistikströme am Standort Hamburg, sagte HHLA-Chefin Angela Titzrath.

Hohe Kapazität 

Tollerort ist eines von drei HHLA-Terminals im Hamburger Hafen. Es verfügt über vier Liegeplätze und 14 Containerbrücken, an denen den Angaben zufolge schon bisher die größten Cosco-Containerschiffe mit einer Kapazität von 20.000 Standardcontainern und mehr abgefertigt werden. Über einen eigenen Bahnhof ist das Terminal an das Hinterland angeschlossen.

Kritische Gewerkschaften 

Eine Minderheitsbeteiligung der Chinesen war zuletzt vor allem bei der Gewerkschaft Verdi auf Bedenken gestoßen. Sie fürchtet, dass damit längerfristig Einschnitte für Beschäftigte einhergehen könnten.

Das machen die Aktien von HHLA und CSPL

An der Börse kam die Nachricht bei den Anlegern gut an: Die Papiere des Hafenlogistikers HHLA -0,26% verteuerten sich am Dienstagnachmittag um 2,3 Prozent auf 19,13 Euro. Bei der Aktie von Cosco Shipping Ports -1,870% stand hingegen ein Plus von 3,4 Prozent auf 0,70 Euro zu Buche. 

Sechs-Monats-Chart HHLA (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Was auf manchen US-Highways alltäglich ist, soll auch bald auf deutschen Straßen häufiger zu sehen sein: selbstfahrende Autos. Würden Sie mit einem selbstfahrendem Auto fahren wollen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen