DAX®15.257,04-4,15%TecDAX®3.821,83-1,25%Dow Jones 3034.899,34-2,53%Nasdaq 10016.025,58-2,09%
finanztreff.de

Hugo Boss: Diese Zahlen bringen den Ausbruch

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nach einer längeren Durststrecke kommt Hugo Boss unter dem neuen Chef Daniel Grieder wieder in Schwung. Die Aktie des Modekonzerns legte am Freitag kräftig zu, als nach starken Quartalszahlen die Prognose für das Gesamtjahr angehoben wurde.

Im dritten Quartal von Hugo Boss stieg der Umsatz auf Basis vorläufiger Zahlen um 42 Prozent auf 755 Millionen Euro. Das Unternehmen erklärte dies mit einer "weiteren spürbaren Erholung des globalen Geschäfts". Das operative Ergebnis stieg von 15 Millionen auf 85 Millionen Euro. Damit hätten Erlös und Gewinn das Vor-Pandemie-Niveau erstmals übertroffen, hieß es bereits am Donnerstagabend.

Entsprechend optimistischer blickt die Unternehmensführung nun aufs Gesamtjahr. Der Umsatz dürfte nun 40 Prozent über dem Vorjahreswert liegen. Der operative Gewinn soll nun 175 bis 200 Millionen Euro erreichen. Für 2021 hatte das Management bisher ein Umsatzplus von 30 bis 35 Prozent und einen operativen Gewinn von 125 bis 175 Millionen Euro angepeilt.

Analysten loben das Zahlenwerk

Die Analysten reagierten positiv auf die Anhebung der Prognose. Mit seinen neuen Zielen für Umsatz und operativen Gewinn habe der Modekonzern die Erwartungen übertroffen, schrieb Jefferies-Analystin Kathryn Parker. Im Großhandelsgeschäft hole das Unternehmen weiter auf.

Auch Baader-Bank-Spezialist Volker Bosse sprach von starken Quartalszahlen. Er sehe sowohl für die eigenen als auch für die Analystenerwartungen Potenzial nach oben. So liege die durchschnittliche Markterwartung mit Blick auf den Umsatz etwa fünf Prozent zu niedrig.

Das macht die Aktie von Hugo Boss

Auf die vorläufigen Zahlen und die Prognoseerhöhung reagierte die Aktie von Hugo Boss zur Handelseröffnung mit einem kräftigen Plus von mehr als vier Prozent und brach damit über die horizontale Marke bei 53,50 Euro. Zuletzt betrug das Plus aber nur noch 1,9 Prozent und das Papier notierte auf 53,48 Euro. Es bleibt also abzuwarten, ob der charttechnische Ausbruch nachhaltiger Natur ist.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen