DAX®15.705,81-0,33%TecDAX®3.813,57-0,87%Dow Jones 3035.490,69-0,74%Nasdaq 10015.598,39+0,25%
finanztreff.de

Infineon: Ein ganz neuer Markt

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Infineon hat am Montag einen neue Technogie vorgestellt, die speziell für Anwendungen im Bereich der Augmented Reality einsetzbar ist – insbesondere im Automotive-Bereich soll der neu entwickelte Chipsatz zur Anwendung kommen.

Die am Montag vorgestellte Technologie zeichnet sich laut Infineon durch kleine Maße, wenig Gewicht und geringen Stromverbrauch aus. Das Infineon-Chipsystem könne in zwei Jahren in marktreifen Geräten stecken. Es soll auch als Herzstück von kompakteren Head-up-Displays in Autos dienen, die Informationen für den Fahrer auf die Windschutzscheibe projizieren.

Der Infineon-System hat einen innovativen schwenkbaren Spiegel, der sich auf zwei Achsen bewegt. Die Bildinhalte können dabei sowohl auf das Brillenglas als auch direkt ins Auge projiziert werden. Zum gesamten System gehört noch weitere Technik wie Batterien, Laser und sogenannte Waveguides zum Leiten des Lichts, die von anderen Unternehmen kommen sollen.

Infineon habe an dem Chipsatz seit 2016 gearbeitet, sagte Bereichsleiter Charles Chan – ursprünglich für Laserradar-Systeme, mit denen selbstfahrende Autos ihre Umgebung abtasten können. Doch während sich die Markteinführung sogenannter Robotaxis immer weiter hinzieht, machte der Konzern AR-Brillen als einen größeren Markt aus, der eventuell schneller in Gang kommen kann. "Wir sind im großen Hype von AR-Brillen. Alle arbeiten daran", sagte Chan.

Infineon sieht in AR-Brillen einen Markt für potenziell hunderte Millionen Geräte – während von Head-Up-Displays für Autos in nächster Zeit nur einige Dutzend Millionen pro Jahr gebraucht würden, und bei Laserradar-Systemen für Roboterautos nur wenige Millionen.

Das macht die Aktie von Infineon

In einem schwachen Gesamtmarkt legt die Aktie von Infineon +0,20% rund 1,2 Prozent auf 35,65 Euro zu. Das DAX-Papier setzt damit oberhalb der Unterstützung bei 34,60 Euro seinen jüngsten Aufwärtstrend fort.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Während der klassische Tourismus im zweiten Corona-Jahr weiter gelitten hat, profitiert vor allem die Caravan-Branche vom neuen Camping-Boom. Haben Sie sich einen Wohnwagen/ein Wohnmobil 2020/2021 gekauft?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen