DAX®12.177,18-3,71%TecDAX®2.920,19-3,59%Dow Jones 3027.685,38-2,29%Nasdaq 10011.504,52-1,61%
finanztreff.de

Infineon gibt Vollgas – Aktie auf Mehrjahreshoch

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Positive Prognosen vom Konkurrenten STMicro und Kurszielerhöhungen von Analysten haben die Aktien von Infineon ordentlich angetrieben. Mit einem Plus von bis zu sieben Prozent steht das Chip-Papier heute klar an der DAX-Spitze.

STMicro rechnet nach einem besseren dritten Quartal für 2020 nun mit Erlösen von mehr als 9,65 Milliarden US-Dollar (rund 8,2 Mrd. Euro). Bislang wurden 9,25 bis 9,65 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt.

Es ist bereits das zweite Mal, dass der Infineon-Konkurrent seinen Ausblick für das Gesamtjahr erhöht. Konzernchef Jean-Marc Chery verwies darauf, dass die Nachfrage nach Produkten für die Autoindustrie und nach Mikrocontrollern im dritten Quartal stark angezogen habe.

Neben den starken Prognosen von STMicro erhält die Infineon-Aktie auch Unterstützung seitens der Analysten. So haben sowohl Mainfirst als auch Barclays das Kursziel für Infineon auf 25 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Dank des Geschäfts mit der Autoindustrie verbesserten sich die Wachstumsaussichten der führenden europäischen Halbleiterhersteller Infineon und STMicro, schrieben die Barclays-Analysten.

Das macht die Aktie von Infineon

Die Infineon-Aktien stiegen in der Spitze um sieben Prozent auf 25,91 Euro und überflügelten damit das Mehrjahreshoch vom Sommer 2018 bei 25,76 Euro. Der Aufwärtstrend des DAX-Papiers geht damit unverändert weiter.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Finden Sie es richtig, dass die britische Finanzaufsicht FCA ein Handelsverbot von Krypto-Derivaten für Kleinanleger ausgesprochen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen