DAX®13.116,25-0,70%TecDAX®3.118,02+0,55%Dow Jones 3027.657,42-0,88%Nasdaq 10010.936,98-1,30%
finanztreff.de

Infineon: Jetzt bekommt die Aktie Rückenwind

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Noch hat Infineon keine Quartalszahlen geliefert – doch die positiven Ergebnisse der Konkurrenz schieben die Chip-Aktie aus dem DAX auch am Donnerstag wieder an.

So hat am Donnerstag der Halbleiterhersteller STMicroelectronics -3,29% solide Quartalszahlen gemeldet und seine Prognose für das laufende Jahr erhöht. Im günstigsten Fall würde die angepasste Prognose das Vorjahresniveau erreichen. Interessant sind die STMicro-Zahlen für Infineon, da ein großer Kunde des Konzerns ebenfalls die Autoindustrie ist.

Zudem hat mit SKHynix , ein Schwergewicht der Branche, im zweiten Quartal wegen der durch die Corona-Krise ausgelösten höheren Nachfrage nach Speicherchips profitiert und die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Hier war jedoch insbesondere die Nachfrage nach Laptops, Spielekonsolen und Smartphones ausschlaggebend – Märkte auf denen Infineon kaum vertreten ist.

Apropos wichtigste Branche für den DAX-Konzern: Infineon erzielt rund 43 Prozent des Gesamtumsatzes mit der Autoindustrie. Die besser als erwartet ausgefallenen Daimler-Zahlen -0,71% sorgen daher ebenfalls für Auftrieb.

Spannung vor den Infineon-Zahlen

Insgesamt unverändert gute Vorzeichen. Dennoch hieß es seitens des Infineon-Vorstandes Reinhard Ploss Anfang Mai: „Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind beispiellos und die Halbleiterbranche spürt sie deutlich. Auch Infineon ist nicht immun gegen den massiven Rückgang der Weltwirtschaft.“

Am 4. August werden Anleger mehr wissen, denn dann gibt es frische Zahlen für das dritte Quartal. Diese dürften noch einmal deutlich von der Corona-Krise geprägt sein. Infineon erwartet einen Umsatz zwischen 1,9 Milliarden und 2,3 Milliarden Euro (inkl. Cypress). Zum Vergleich: Im zweiten Quartal lag der Umsatz bei 1,986 Milliarden Euro.

Das macht die Aktie von Infineon

Mit Rückenwind aus der Auto- und Chipbranche kann sich die Infineon-Aktie -0,15% im frühen Handel besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Das DAX-Papier steigt 1,2 Prozent auf 23,20 Euro und setzt den jüngsten Aufwärtstrend unbeirrt fort.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen