DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%Dow Jones 3034.200,67+0,48%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

Infineon: Jetzt geht es rauf

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Zahlen und Prognoseerhöhung allein haben es am Donnerstag nicht geschafft die Aktie von Infineon über die 34-Euro-Marke zu schieben. Nach einigen Kurzielanhebungen am Freitag wird die Hürde jedoch genommen – und es geht weiter nach oben.

Im vergangenen Quartal setzte Infineon die Erholung der Geschäfte fort. Wachstumstreiber war dabei der sich nach dem Corona-Einbruch schneller als gedacht erholende Automobilmarkt. Hinzu kommt der beschleunigte strukturelle Wandel hin zur Elektromobilität. Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wurde leicht erhöht.

Der Umsatz nahm im Vergleich zum Vorquartal um sechs Prozent auf 2,6 Milliarden Euro zu, das Segmentergebnis stieg um fast 30 Prozent auf 489 Millionen Euro, die Marge verbesserte sich auf 18,6 Prozent. Analysten hatten hier weniger erwartet – und heben nun ihre Prognosen und Kursziele an.

So hat die britische Investmentbank Barclays ihr Kursziel für die Aktien von Infineon von 33 auf 37 Euro angehoben. Die Quartalszahlen seien etwas besser als erwartet ausgefallen, hieß es. Besonders die Margen seien stark gewesen. Die kurzfristig etwas vorsichtigen Aussagen des Managements spiegelten die begrenzten Fertigungskapazitäten der Branche wider.

Bei der Deutschen Bank ging es von 40 auf 42 Euro mit dem Infineon-Kursziel hoch, warnt jedoch vor einer Korrektur. Nachdem der Chiphersteller bereits seine Prognose erhöht habe und die Kapazitätsauslastung nun recht hoch sei, könnte die Aktie kurzfristig korrigieren, hieß es. Dessen ungeachtet erschienen die strukturellen Wachstumstreiber stärker als jemals zuvor.

Das macht die Aktie von Infineon

In einem positiven Marktumfeld für Halbleiterwerte steigen die Infineon-Aktien ±0,00% nach den Kurszielanhebungen am Freitag um zuletzt 2,2 Prozent auf 34,35 Euro. Charttechnisch deutet sich damit eine Korrektur kurzfristig nicht an, denn der Kurs hat die Hürde bei 33,50 Euro genommen. Gelingt nun der Ausbruch über die Hochs der vergnagnenen Tage bei 34,66 Euro, rückt schnell die 36-Euro-Marke in den Blick.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen