DAX ®12.847,68+3,36%TecDAX ®3.250,99+0,13%Dow Jones27.110,98+3,15%NASDAQ 1009.824,39+2,02%
finanztreff.de

Infineon liefert Chips für Beatmungsgeräte: "Zur Bewältigung der Corona-Krise beitragen"

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Aktien von Drägerwerk haben angesichts weltweit steigender Infektionen mit dem Coronavirus weiter stark zugelegt. Die Norddeutschen stellen Beatmungsgeräte und Schutzausrüstung her Analysten sprechen von einem "Superzyklus" für Beatmungsgeräte. Auch Infineon mischt nun in diesem Markt mit. Der Chiphersteller bekam einen Millionenauftrag zur Lieferung von Teilen für Beatmungsgeräte."Wir erleben derzeit eine Hinwendung hin zu medizintechnischen Geräten", sagte Infineon-Vorstandsmitglied Helmut Gassel. "Zahlreiche Hersteller erweitern oder verändern ihren Produktfokus und fragen bei uns die notwendigen Komponenten an, um schnell der besonderen Nachfrage nachzukommen." Der DAX-Konzern sieht sich als Weltmarktführer bei Leistungshalbleitern. Man sei froh, damit "zur Bewältigung der Krise beitragen zu können", so Gassel.

Michael Schröder

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 24 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen