DAX®13.787,73-1,44%TecDAX®3.262,41-0,90%Dow Jones 3030.814,26-0,57%Nasdaq 10012.803,93-0,73%
finanztreff.de

Infineon: Nach diesen Zahlen kann die Rallye weitergehen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Infineon hat die Zahlen für das vierte Quartal vorgelegt – und dank einer Erholung im Autogeschäft überzeugt. Ebenfalls positiv wird am Markt der Ausblick auf das neue Quartal aufgenommen: Die Infineon-Aktie steigt.

Im Zeitraum von Juli bis September steigerte Infineon seinen Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um 15 Prozent auf 2,49 Milliarden Euro und traf damit die Erwartungen der Analysten, wie der Halbleiterspezialist am Montag bei der Vorlage seiner Zahlen für das Geschäftsjahr 2019/2020 (bis Ende September) mitteilte.

Das operative Ergebnis legte gegenüber dem Vorquartal mit 379 Millionen Euro um fast drei Viertel zu und übertraf damit die durchschnittlichen Erwartungen der Marktexperten. Der Konzernüberschuss lag bei 109 Millionen Euro, nach minus 128 Millionen Euro ein Quartal zuvor. In das Zahlenwerk ging auch der in diesem April übernommene US-Konkurrent Cypress Semiconductor für das gesamte Quartal mit ein.

Konzernchef Reinhard Ploss sprach von einem "sehr ordentlichen vierten Quartal" in einem außergewöhnlichen und schwierigen Geschäftsjahr. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/2020 konnte Infineon die Erlöse im kombinierten Unternehmen mit Cypress um rund 7 Prozent auf 8,57 Milliarden Euro steigern.

„Einige unserer Zielmärkte, insbesondere der Automarkt, haben sich seit Sommer besser als erwartet erholt. Hinzu kommt der beschleunigte strukturelle Wandel hin zur Elektromobilität, insbesondere in Europa“, führt der Konzernchef aus. „Andere Märkte zeigen Schwäche, zum Beispiel Zugantriebe oder hoheitliche Dokumente, oder sind noch ein gutes Stück weit von einer Erholung entfernt wie etwa die Fabrikautomatisierung.“

Weiteres Wachstum 2021

Für das neue und seit Anfang Oktober laufende Geschäftsjahr 2020/2021 kündigte der Manager weiteres deutliches Wachstum an. Für das typischerweise schwächere erste Geschäftsquartal geht der Chiphersteller von einem Umsatz zwischen 2,4 und 2,7 Milliarden Euro aus.

Das macht die Aktie von Infineon

Die Aktien von Infineon -2,08% sind am Montag nach der Vorlage von Jahreszahlen vorbörslich zunächst gestiegen. Beim Broker Lang & Schwarz legten sie um 2,1 Prozent auf 27,35 Euro zu. Ein Händler sprach von recht guten Zahlen sowie einem Ausblick, der leicht über den Markterwartungen liegt.

Allerdings enttäusche die Gewinnmarge in der Automotive-Sparte ein wenig. Zudem sollte nicht vergessen werden, dass die Erwartungen angesichts guter Resultate von Wettbewerbern schon recht hoch gewesen sein dürften. Gewinnmitnahmen im Tagesverlauf seien daher nicht ausgeschlossen, auch weil die Aktien zuletzt gut gelaufen seien. Mit plus 30 Prozent im bisherigen Jahresverlauf liegen die Papiere auf dem zweiten Platz im DAX -1,44%.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 03 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen