DAX®15.670,44+1,06%TecDAX®3.953,59+1,47%S&P 500 I4.429,13+0,78%Nasdaq 10015.176,51+0,99%
finanztreff.de

Intel schmiert total ab: Prognose passt den Anlegern gar nicht

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Aktien von Intel fallen heute stark, nachdem der Chip-Hersteller gestern die Ergebnisse für das zweite Quartal vorgelegt und eine Prognose abgegeben hat. Während die Ergebnisse Erwartungen übertrafen, schmeckt der Ausblick dem Markt gar nicht. Analysten äußerten Bedenken über die Margen.

Intel mit Sitz in Santa Clara, Kalifornien, gab den Gewinn für das zweite Quartal bekannt. Der Gewinn betrug 5,2 Milliarden Dollar oder 1,28 Dollar je Aktie. Der Umsatz kletterte um zwei Prozent auf 18,5 Milliarden Dollar. Die Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Gewinn von 1,07 Dollar je Aktie bei einem Umsatz von 17,8 Milliarden Dollar gerechnet.

Fabian Strebin

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der FC St. Pauli hat eine Frauenquote für seine Gremien beschlossen, als erster Profiklub in Deutschland. Sollte es in der gesamten Bundesliga eine Frauenquote geben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen