DAX®13.920,69-0,96%TecDAX®3.220,26-1,54%S&P 500 I3.839,16+1,93%Nasdaq 10012.668,51+1,64%
finanztreff.de

Jost Werke: Umsatzwachstum dank Übernahme

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Nutzfahrzeugzulieferer Jost Werke ist im vergangenen Jahr dank einer Übernahme gewachsen. Zudem profitierte das Unternehmen von einer deutlich gestiegenen Nachfrage im Schlussquartal. An der Börse konnte das am Dienstag vorgelegte Zahlenwerk des im SDAX -1,92% notierten Unternehmens überzeugen. 

Wie der Konzern auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte, legten die Erlöse 2020 um 7,9 Prozent auf gut 794 Millionen Euro zu. Ohne den Zukauf von Alö wäre der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr jedoch um 14,5 Prozent gefallen, hieß es.

Der Hersteller von landwirtschaftlichen Frontladern gehört seit vergangenem Februar zum Konzern, mit der Übernahme will Jost im Geschäft mit Agrarmaschinen dauerhaft wachsen. Es soll für die Neu-Isenburger zu einer weiteren tragenden Säule werden und dem Unternehmen den Zugang zu wichtigen internationalen Märkten in Asien, Lateinamerika und Afrika öffnen.

Das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes Ebit) sank 2020 um knapp 5 Prozent auf gut 73 Millionen Euro, die entsprechende Marge ging um 1,2 Prozentpunkte auf 9,2 Prozent zurück. Hier bekam Jost die Pandemie-Folgen zu spüren. Im vierten Quartal verzeichnete das Unternehmen aber eine deutliche Verbesserung der Profitabilität und konnte seinen Umsatz auch dank Alö um fast die Hälfte steigern. Die Hessen verzeichneten dabei ein kräftiges Wachstum in allen Regionen.

Das sagen die Analysten

Analyst Jose Asumendi von der US-Bank JPMorgan verwies darauf, dass die Neu-Isenburger sowohl beim Umsatz als auch beim bereinigten operativen Ergebnis klar über den Erwartungen gelegen hätten. Das habe vor allem an guten Geschäften in der Asien-Pazifik-Region und in Europa gelegen. Außerdem hätten sich der Produktmix und die eingeleiteten Maßnahmen zur Kostensenkung positiv bemerkbar gemacht, so Asumendi.

Das macht die Jost-Werke-Aktie

Am Kapitalmarkt wurden die Nachrichten zunächst positiv aufgenommen, die Jost-Werke-Aktie +1,99% lag am Vormittag rund 1,4 Prozent im Plus. Im weitern Handelsverlauf dreht die Aktie jedoch ins Minus und notierte zum Xetra-Handelsschluss rund 0,1 Prozent schwächer bei 46,75 Euro.

Sechs-Monats-Chart Jost Werke (in Euro)
Mit Material von dpaAFX.
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 10 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen