DAX®14.056,34-0,17%TecDAX®3.270,58-1,48%Dow Jones 3030.806,96-1,48%Nasdaq 10012.448,38-1,85%
finanztreff.de

Kann Munich Re diesem Sturm trotzen?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Wirbelstürme und Waldbrände nehmen auf den pandemiegeplagten Rückversicherer Munich Re keine Rücksicht. Dennoch konnte der DAX-Konzern bisher einen Quartalsverlust vermeiden.

Im ersten Halbjahr hatte der Rückversicherer infolge der Corona-Krise Schäden von 1,5 Milliarden Euro verbucht. Im dritten Quartal kamen noch 800 Millionen Euro hinzu. Der Großteil der Schäden entfiel auf den Ausfall und die Verschiebung von Veranstaltungen wie den Olympischen Spielen. Hinzu kamen Versicherungsschäden durch Betriebsausfälle in Unternehmen, aber auch durch eine gestiegene Zahl von Todesfällen etwa in den USA.

Auch abseits der Pandemie musste die Munich Re im dritten Quartal überraschend hohe Großschäden schultern. Als Ursachen führte der Konzern vor allem heftige Wirbelstürme und Waldbrände in den USA sowie die schwere Explosion im Hafen von Beirut an.

Im dritten Quartal fiel der Rückgang daher noch heftiger aus. So fiel der Überschuss mit voraussichtlich rund 200 Millionen Euro etwa 77 Prozent niedriger aus als im Vorjahreszeitraum, wie der Konzern überraschend schon Mitte Oktober bekannt gegeben hat. Dass es nicht schlimmer kam, soll auch einem guten Abschneiden der Düsseldorfer Konzerntochter Ergo gelegen haben.

Die Munich Re will ihre endgültigen Zahlen zum dritten Quartal an diesem Donnerstag veröffentlichen.

Das macht die Aktie der Munich Re

Die Folgen der Pandemie hat die Aktie von Munich Re +1,69% noch nicht verdaut. Zuletzt war das Papier für rund 205 Euro zu haben – rund 22 Prozent billiger als noch zum Jahreswechsel. Eine Erholung ist im Chart nicht in Sicht. Insbesondere da die Zerstörungen durch Hurrikan "Zeta", der die USA im Oktober verwüstete, die Versicherungsbranche eine Milliardensumme kosten dürfte. "Zeta" war den Angaben zufolge der elfte Sturm in der laufenden Wirbelsturmsaison, der die US-Küste erreichte. Damit ist der bisherige Höchstwert aus dem Jahr 1916 übertroffen worden.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen