DAX®15.544,39-0,61%TecDAX®3.681,37+0,04%S&P 500 I4.396,47-0,52%Nasdaq 10014.959,90-0,59%
finanztreff.de

Kion Group: E-Commerce-Boom bleibt Umsatztreiber

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Gabelstapler-Hersteller Kion will nach einem der Corona-Pandemie geschuldeten Umsatz- und Ergebnisrückgang im vergangenen Jahr 2021 wieder wachsen. Vor allem der boomende E-Commerce treibt das Geschäft mit automatisierten Lagersystemen. Dabei kann das Unternehmen auf volle Auftragsbücher blicken.

Die Pandemie hat das Geschäft KIONs mit Flurförderzeugen im vergangenen Jahr erheblich belastet. Zweistellige Wachstumsraten mit automatisierten Lagersystemen konnten dies nur zum Teil ausgleichen. So sank der Umsatz insgesamt um 5,3 Prozent, das bereinigte Ebit brach um mehr als ein Drittel ein. Unter dem Strich verdiente Kion mit 210,9 Millionen Euro weniger als die Hälfte des Vorjahres.

Ausblick stimmt positiv 

Die Erlöse sollen im laufenden Jahr von 8,3 Milliarden Euro auf 9,15 Milliarden bis 9,75 Milliarden Euro zulegen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) sieht der Konzern bei 720 Millionen bis 800 Millionen Euro, nach rund 547 Millionen Euro im Vorjahr. Damit würde das KION beim Umsatz das Vor-Pandemiejahr 2019 übertreffen - was das bereinigte operative Ergebnis angeht, jedoch noch unter dem Niveau von 2019 zurückbleiben.

Dabei rechnet der Konzern mit einer anhaltend positiven Entwicklung des Geschäfts mit automatisierten Lagersystemen, dessen Anteil erheblich zunimmt. Technologieseitig blieben Automatisierungs- und Robotik-Lösungen wesentliche Treiber, hieß es. Mittelfristig geht das Unternehmen wegen des boomenden Internethandels von einem Marktwachstum im zweistelligen Bereich aus. 

Das macht die Aktie von KION

Die Nachrichten kamen Markt gut an: Gegen Mittag notierte die KION-Aktie -1,26% rund neun Prozent höher bei 76,90 Euro. Dabei dürfte auch die Aussicht auf eine höhere Dividende beflügeln. So sollen die Aktionäre für 2020 eine Dividende von 0,41 Euro je Aktie erhalten, nachdem Kion für das Jahr zuvor wegen der Pandemie lediglich 4 Cent je Aktie gezahlt hatte.

Sechs-Monats-Chart KION (in Euro)
Mit Material von dpaAFX.
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 31 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen