DAX®15.542,98+0,46%TecDAX®3.796,46+0,43%Dow Jones 3035.685,84+0,23%Nasdaq 10015.355,82-0,86%
finanztreff.de

Kion oder Jungheinrich – welche Stapler-Aktie ist besser?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Anleger der deutschen Staplerproduzenten Kion und Jungheinrich dürfen sich am Dienstag über Kursgewinne freuen. Bei Kion gehen diese zurück auf eine Anhebung der Prognose, bei Jungheinrich ist der Hauptgrund eine Kaufempfehlung der Privatbank Berenberg.

Kion hat Geschäftszahlen vorgelegt. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz vorläufigen Berechnungen zufolge um mehr als ein Viertel auf knapp fünf Milliarden Euro. Das Ebit legte mit 462 Millionen Euro auf mehr als das Doppelte zu. Beim Konzernergebnis rechnet Kion mit 291 Millionen Euro (Vorjahr: 50,6).

Kion blickt nach dem guten ersten Halbjahr nun optimistischer auf 2021. Trotz der Anhebung der Zielwerte bestünden im wirtschaftlichen Umfeld allerdings Unsicherheiten, hieß es einschränkend. Ein Händler sprach von einem guten Zahlenwerk. Die Prognoseanhebung an sich komme zwar nicht überraschend, sie falle aber noch besser aus gedacht. Dass Kion das Ziel für den freien Mittelfzufluss (Cashflow) lediglich bestätigt habe, könnte ohne weitere Erklärung dazu im Handelsverlauf aber womöglich Gewinnmitnahmen auslösen, sagte er.

Bei Anlegern kamen die Neuigkeiten gut an. Der Aktienkurs von Kion +0,34% stieg zeitweise um zweieinhalb Prozent auf 93,02 Euro und näherte sich damit bis auf wenige Cent dem Allzeithoch von Ende Juni. Im Verlauf des Vormittag schrumpfen die Gewinne jedoch wieder.

Die Baader Bank hat die Einstufung für Kion nach vorläufigen Quartalszahlen und einer angehobenen Jahresprognose auf "Add" mit einem Kursziel von 103 Euro belassen. Der Gabelstapler-Hersteller habe beim Auftragseingang hervorragend abgeschnitten, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer aktuellen Studie. Der Experte sprach zudem von einer starken und überraschend hohen Profitabilität.

Jungheinrich-Vorzugsaktien +0,69% gewinnen am Vormittag mehr als fünf Prozent auf 47,38 Euro. Das bisherige Allzeithoch markierte der SDAX-Wert im April bei 48,04 Euro. Ein Grund für den aktuellen Kurssprung: Die Privatbank Berenberg hat Jungheinrich  von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 45 auf 53 Euro angehoben. Die mittelfristigen Margenperspektiven des Herstellers von Flurförderzeugen seien ansprechend, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer Studie. Die am 12. August anstehenden Quartalszahlen sollten weiterhin eine starke Umsatz- und Gewinnentwicklung zeigen.

Ein Vergleich der beiden Gabelstapler-Aktien zeigt Kion im Sechs-Monats-Vergleich noch mit leichtem Vorsprung vor Jungheinrich Vz. (Mit Material von dpa-AFX)

Sechs-Monats-Chart Jungheinrich (blau) vs. Kion (grün) - in Prozent
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Fairtrade-Branche atmet nach den Einbrüchen während der Corona-Krise wieder auf: Für das erste Halbjahr 2021 verzeichnet die Branche ein Umsatzplus von vier Prozent. Achten Sie beim Lebensmittelkauf auf Fairtrade-Produkte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen