DAX®13.873,97-0,24%TecDAX®3.370,58-0,28%Dow Jones 3030.996,98-0,57%Nasdaq 10013.366,40-0,29%
finanztreff.de

K+S: Der Beginn eines langfristigen Aufwärtstrends?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Sorgen über die Kali-Preise wegen einer strukturellen Überversorgung mit dem Dünger haben der Aktie von K+S heftig zugesetzt. Analysten der Commerzbank sehen jedoch Licht am Ende des Tunnels – und heben die MDAX-Papier auf „Buy“.

Die Aussichten für den Düngerkonzern K+S haben sich nach Einschätzung der Commerzbank verbessert. Unerwartet hohe Erlöse aus dem Verkauf des US-Salzgeschäfts sowie die Milliardenabschreibung im dritten Quartal hätten die Bilanzrisiken des Düngerkonzerns verringert, erklärte Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Freitag.

Zudem hellt sich Schäfer zufolge das landwirtschaftliche Umfeld spürbar auf. So seien etwa die Preise für Mais und Palmöl zuletzt deutlich gestiegen. Das verbessere die Perspektiven für die Kasseler, da das auch die Düngernachfrage antreiben dürfte. Auch habe das Unternehmen einen ermutigenden Ausblick auf die Jahre 2021 und 2022 gegeben.

Insgesamt dürfte bei K+S nun nach dem Verkauf des amerikaniscchen Salzgeschäfts die Düngemittelsparte das Geschehen dominieren, fuhr der Fachmann fort. Dem Konzern sollte es zudem gelingen, die Kosten schrittweise zu senken.

Schäfer stufte die K+S-Papiere vor diesem Hintergrund von "Hold" auf "Buy" hoch und erhöhte sein Kursziel von 7 auf 10 Euro. Damit räumt der Analyst den Aktien deutliches Aufwärtspotenzial ein.

Das machen die Aktien von K+S

Mit einer Kursperformance seit Jahresbeginn von minus 30 Prozent laufen die K+S-Aktien -1,26% dem MDAX nicht nur ein bisschen hinterher. In den vergangenen Monaten zeichnet sich im Chart des Düngerproduzenten jedoch eine Bodenbildung ab. Die Marke von 5 Euro hat sich hier als stabile Unterstützung erwiesen.

Seit November hat das Papier von K+S sogar wieder einen Aufwärtstrend ausbilden können, der die 200-und 90-Tage-Linie hinter sich gelassen und nun sogar über den Widerstand bei 7,30 gelaufen ist. Klare charttechnische Signale, die eine erfolgreiche Bodenbildung und den Beginn eines längerfristigen Aufwärtstrends indizieren.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 04 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen