DAX®15.401,38+0,34%TecDAX®3.900,37-0,18%S&P 500 I4.372,55+0,43%Nasdaq 10015.027,77+0,10%
finanztreff.de

K+S: Höhenflug dauert an – Aktie auf 52-Wochen-Hoch

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Für den Kali- und Salzproduzenten K+S läuft es derzeit rund: Zuletzt profitierte das Unternehmen von stark gestiegenen Kalipreisen und auch die K+S-Aktie kannte in den vergangenen Handelstagen nur den Weg nach oben. Dank dieser zwei Faktoren dürfte sich der Höhenflug des MDAX-Konzerns weiter fortsetzen. 

Konkurrenten außer Gefecht gesetzt 

Wie DER AKTIONÄR berichtete, sind die Kalipreise zuletzt stark angestiegen: Kostete eine Tonne Kalium im vergangenen September noch deutlich unter 200 Dollar, liegt der Preis inzwischen bei 380 Dollar je Tonne. Für die enorme Rally verantwortlich sind in erster Linie Sanktionen gegen den belarussischen Kaliriesen Belaruskali und Förderungsausfälle beim US-Produzent Mosaic. Ein knappes Angebot trifft somit auf eine wieder steigende Nachfrage und treibt die Preise nach oben. 

Das sagen die Analysten

Die Investmentbank Warburg Research hat die Einstufung für K+S angesichts des sich zuspitzenden Streits zwischen dem Westen und Belarus auf "Hold" mit einem Kursziel von 9 Euro belassen. Analyst Oliver Schwarz urteilte in einer am Montag vorliegenden Studie, rund um mögliche Sanktionen gegen den Kali-Wettbewerber Belaruskali gebe es viel Unsicherheit. 

Das macht die K+S-Aktie 

Am Montag setzte die K+S-Aktie ihre Gewinnserie der vergangenen Handelstage weiter fort: In der Spitze kletterten die Papiere um vier Prozent auf 12,29 Euro und markierten damit ein neues 52-Wochen-Hoch. Zuletzt notierten die Papiere noch gut drei Prozent fester bei 12,15 Euro.

Sechs-Monats-Chart K+S (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
El Salvador führt als erstes Land den Bitcoin als Währung ein. Sollten die anderen Länder nachziehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen