DAX ®11.586,85-1,65%TecDAX ®3.185,72+0,40%Dow Jones25.155,87-0,96%NASDAQ 1009.444,77+0,30%
finanztreff.de

Lufthansa: Allen Analysen und Spekulationen zum Trotz

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Lufthansa-Aktien haben am Dienstag ihre zu Wochenbeginn gestartete Erholungsrally fortgesetzt. Den Höhenflug der DAX-Aktie konnten dabei weder Spekulationen noch eine Verkaufsempfehlung stoppen.

Allgemein macht sich derzeit am Gesamtmarkt und bei den größten Krisenaktien wie der Lufthansa etwas Hoffnung breit – wegen ermutigender Fallzahlen vor allem aus Europa, auch aus den USA. Das sorgt bei der Lufthansa-Aktie für steigende Kurse, zuletzt legte das Papier rund vier Prozent zu.

Spekulationen können nicht bremsen

Die hoffnungsvolle Stimmung am Markt konnten Spekulationen über eine Kapitalerhöhung und die Schließung der Billigflug-Tochter Germanwings nicht verderben.

Dabei wären laut einem Händler weder eine Kapitalmaßnahme noch eine Schließung von Germanwings eine Überraschung. (Update 17:40 Uhr: Die Lufthansa hat mittlerweile bekanngegeben, dass der Flugbetrieb der Tochter Germanwings nicht wieder aufgenommen wird.) Die Fluggesellschaft stehe derzeit schwer unter Druck angesichts der ausbleibenden Einnahmen einerseits und laufender Kosten sowie der Rückerstattung bezahlter Tickets andererseits. "Sicher müsste die Lufthansa bei einer Kapitalerhöhung einen großen Abschlag zum Kurs anbieten".

Analyst stuft Lufthansa auf "Verkaufen" ab

Ebenso wenig konnte eine Verkaufsempfehlung der DZ Bank den Höhenflug der Lufthansa stoppen. Der Einstieg des Bundes werde vor dem Hintergrund der erheblichen Belastungen für die Fluggesellschaft immer wahrscheinlicher, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Dienstag. Bevor der Staat eingreifen muss, geht Schlamp in seiner am Dienstag vorliegenden Studie aber im ersten Schritt von einer Kapitalmaßnahme aus.

Sollte der Bund als Retter einsteigen, wäre dies mit einer starken Verwässerung der Gewinne verbunden. Er senkte daher seine Gewinnschätzungen und sieht aktuell ein ungünstiges Profil von Chancen und Risiken. Die Papiere stufte er daher von "Halten" auf "Verkaufen" ab und reduzierte den fairen Wert von 9,00 auf 6,50 Euro.

Das machen die Aktien der Lufthansa

Spekulationen und Verkaufsempfehlung konnte die Kurserholung der Lufthansa-Aktien -5,15% nicht bremsen. Sie rückten zuletzt um 3,9 Prozent auf 9,00 Euro vor, nachdem sie am Vortag bereits um fast 9 Prozent angezogen waren.

Am vergangenen Freitag waren die Lufthansa-Aktien im Zuge der Coronavirus-Pandemie noch mit 7,81 Euro auf ein Krisentief gefallen. Von diesem ausgehend haben sie nun schon wieder 16 Prozent zugelegt.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Automobil-Hersteller Daimler will sich am chinesischen Batterieproduzenten Farasis Energy beteiligen. Glauben Sie, dass das ein guter Deal für Daimler ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen