DAX®15.705,81-0,33%TecDAX®3.813,57-0,87%Dow Jones 3035.490,69-0,74%Nasdaq 10015.598,39+0,25%
finanztreff.de

Lufthansa: Das sagen die Analysten zur Kapitalerhöhung

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Lufthansa hat kurz vor der Bundestagswahl die Weichen für die Rückzahlung der deutschen Staatshilfen gestellt und will zu diesem Zweck neue Aktien im Gesamtwert von 2,14 Milliarden Euro ausgeben. An der Börse sorgte dies zunächst für Irritation bei den Anlegern und auch die Meinungen der Analysten gehen teils weit auseinander. 

Das Bankhaus Metzler sieht mit Lufthansa-Aktien für Anleger nunmehr wieder größere Chancen. Nach der Kapitalerhöhung drehe sich das Risikoprofil nun wieder zur positiven Seite, schrieb Analyst Guido Hoymann in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er stufte das Papier von "Sell" auf "Hold" hoch, sein Kursziel steigt von 7,20 auf 8,40 Euro.

Wichtige Hürde überwunden 

Mit der von einem Syndikat aus 14 Banken vollständig gezeichneten Kapitalmaßnahme und der damit verbundenen Rückzahlung von Staatshilfen habe die Airline eine der größten Hürden zurück zur Normalität aus dem Weg geräumt, schrieb der Experte. Hinzu kämen noch einige weitere Pluspunkte.

So könnte mit der sich normalisierenden Corona-Situation auch die Zahl der Passagiere im nächsten Jahr wieder deutlich steigen. Hoymann hält hier einen Zuwachs von 80 Prozent für möglich, womit 75 Prozent des Vorkrisenniveaus erreicht würden. Zusammen mit den bereits eingeleiteten Kostensenkungen werde daher eine attraktive Gewinnerholung wahrscheinlich.

Credit Suisse bleibt skeptisch

Weniger zuversichtlich ist hingegen die Schweizer Bank Credit Suisse. Analyst Neil Glynn halbierte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Prognose für den Gewinn je Aktie ab 2022 und reflektiert damit die Verdoppelung der Aktienzahl im Zuge der Kapitalmaßnahme. Gleichzeitig hat die Credit Suisse hat das Kursziel für Lufthansa nach Ankündigung einer Kapitalerhöhung von 4,47 auf 3,91 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen.

Das macht die Lufthansa-Aktie

An der Börse zog die Lufthansa-Aktie -0,26% auf der Handelsplattform Lang & Schwarz zuletzt um 1,5 Prozent auf 9,03 Euro an. Damit haben die Papiere die 50-Tage-Linie bei 9,01 Euro zurückerobert und ein Kaufsignal geliefert. Erweist sich der Ausbruch als nachhaltig, dürfte sich das Chartbild weiter aufhellen. Inzwischen notiert der Kurs deutlich höher als vor der Ankündigung der Kapitalmaßnahme, am Freitag war die Lufthansa-Aktie bei 8,23 Euro aus dem Handel gegangen. 

Sechs-Monats-Chart Lufthansa (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Während der klassische Tourismus im zweiten Corona-Jahr weiter gelitten hat, profitiert vor allem die Caravan-Branche vom neuen Camping-Boom. Haben Sie sich einen Wohnwagen/ein Wohnmobil 2020/2021 gekauft?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen