DAX ®12.623,23+1,07%TecDAX ®3.053,36+0,34%Dow Jones25.864,63+0,62%NASDAQ 10010.718,25-0,34%
finanztreff.de

Lufthansa: Keine Chance für die Bullen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Aktie der Lufthansa ist am Donnerstag erneut unter Druck geraten. Negative Analystenstudien und ein baldiger Abschied aus dem DAX lassen den Bullen keine Chance, die nächste Hürde im Chart zu nehmen.

Gleich drei negative Analystenstudien setzen heute der Aktie der Lufthansa zu. So hat die NordLB die Lufthansa nach der jüngsten Kurserholung von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft. Vor der Fluggesellschaft liege ein harter Weg, der – konsequent beschritten – langfristig auch zur Stärkung der Wettbewerbsposition beitragen könne. Doch auch wenn die Ausweitung der Flugpläne nun schneller als erhofft erfolge, habe der Börsenkurs bereits eine sehr dynamische Geschäftserholung vorweggenommen, die er so noch nicht sehe, schrieb Analyst Wolfgang Donie am Donnerstag.

Auch die Privatbank Berenberg hat die Lufthansa-Aktie am Donnerstag von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 12 auf 8 Euro gesenkt. Bei der Lufthansa sei das staatliche Rettungspaket zwar solide und gut strukturiert, doch die Perspektiven mit Blick auf den für Aktionäre interessanten Free Cashflow oder eine Margenerholung seien herausfordernd, hieß es in der Studie.

Zu guter Letzt senkte die Investmentbank Oddo BHF das Kursziel für die Kranich-Papiere von 11,50 auf 9,50 Euro. Die geplante Rückzahlung der milliardenschweren Staatshilfen bis 2023 sei ambitioniert und ohne eine signifikante Kapitalerhöhung dürfte es der Fluggesellschaft schwerfallen, dies zu erreichen, schrieb Analyst Yan Derocles.

Es droht der DAX-Abschied

Ebenfalls auf die Lufthansa-Aktie drückt das sehr wahrscheinliche Ausscheiden aus dem DAX. Nach fast 32 Jahren Mitgliedschaft im deutschen Leitindex, zu dem sie seit dessen Gründung gehört, befindet sie sich aktuellen Berechnungen zufolge nach wie vor auf einem "Fast-Exit"-Platz. Das bedeutet im Fall der Lufthansa, dass ihr am Streubesitz orientierter Börsenwert von aktuell rund 4,2 Milliarden Euro nicht mehr die Verbleibe-Kriterien für eine DAX-Mitgliedschaft erfüllt und sie am 22.Juni ihren DAX-Platz wird räumen müssen. Die nächste außerordentliche DAX-Überprüfung findet an diesem Donnerstagabend, 4. Juni, statt.

Das macht die Aktie der Lufthansa

Nach dem guten Lauf der vergangenen Wochen, können die Bullen sich in diesem News-Umfeld nicht behaupten. Die Aktie der Lufthansa verliert zum Mittag rund 1,6 Prozent auf 10,02 Euro. Damit hält sich das Papier zwar über der 10-Euro-Marke – doch der Sprung über die 90-Tage-Linie bei 10,34 gelingt nicht.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass der Kauf von Cloudfarms größere Auswirkungen auf die Ergebnisse des Chemieriesen BASF haben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen