DAX®14.117,32+1,69%TecDAX®3.098,61+1,73%S&P 500 I3.940,98+1,06%Nasdaq 10011.875,63-0,44%
finanztreff.de

Lufthansa: Kursziel gesenkt, aber...

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für die Lufthansa-Aktie am Montag zusammengestrichen. Allerdings behielt Alexander Irving seine Einschätzung bei und verbreitete neue Hoffnung unter den Anlegern. An der Börse zog der Kurs der Lufthansa-Aktie zum Wochenauftakt am Montagmorgen im vorbörslichen Handel spürbar an.

Die Pandemie gehe nun schon ins dritte Jahr, schrieb Analyst Alexander Irving in einer am Montag vorliegenden Studie. Anleger von Fluggesellschaften könnten nun hoffen, dass zeitnah eine Endemie daraus werde mit einem Ende der vielen Reisebeschränkungen. Er sei optimistisch, dass dies im Laufe des Jahres so kommen werde.

Nichtsdestotrotz hat Bernstein Research das Kursziel für Lufthansa von 8,55 auf 8,10 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Gemessen am aktuellen Kurs von 7,10 Euro sieht Irving damit ein Aufwärtspotenzial von rund 14 Prozent. 

Das macht die Lufthansa-Aktie 

Bei den Anlegern scheint vor allem die Hoffnung auf ein nahendes Ende der Reisebeschränkungen zu überwiegen: Am Montagmorgen verteuerte sich die Lufthansa-Aktie +1,34% auf der Handelsplattform Lang & Schwarz um 1,1 Prozent auf 7,10 Euro. Seit Jahresbeginn haben die Papiere damit rund fünf Prozent zugelegt.

Drei-Monats-Chart Lufthansa (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen