DAX®15.506,74+1,03%TecDAX®3.896,16-0,29%Dow Jones 3034.272,49+1,04%Nasdaq 10015.132,01+0,69%
finanztreff.de

Merck: Starker Jahresauftakt treibt Aktie an

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Merck-Konzern hat in der Corona-Pandemie weiterhin einen sehr guten Lauf. Das erste Quartal sei stark ausgefallen, teilte das Pharma- und Spezialchemieunternehmen in Darmstadt am Vorabend mit. Und auch für den weiteren Jahresverlauf sei mit einer hohen Nachfrage zu rechnen. Grund genug für die neue Chefin Belen Garijo, die Ziele für das Jahr zu erhöhen. 

Wie Merck weiter mitteilte, waren die Umsätze im vergangenen Quartal auf 4,6 Milliarden Euro geklettert, nach 4,4 Milliarden vor einem Jahr. Das bereinigte EBITDA belief sich auf 1,5 Milliarden Euro gegenüber 1,2 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Den ausführlichen Quartalsbericht will der Konzern wie geplant am 12. Mai präsentieren. Dann dürften die Investoren auch mehr über die konkreten Wachstumstreiber erfahren. 

Prognosen angehoben

Merck -1,84% peilt nunmehr für den Nettoumsatz in 2021 einen Anstieg auf 18,5 bis 19,5 Milliarden Euro an, nach 17,5 Milliarden Euro im Vorjahr. Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) soll in diesem Jahr bei 5,4 bis 5,8 Milliarden Euro liegen, 2020 hatte der Konzern 5,2 Milliarden Euro erwirtschaftet. Für das bereinigte Ergebnis je Aktie sind 7,50 bis 8,20 Euro (Vorjahr: 6,70) anvisiert.

Merck gibt traditionell zunächst rein qualitative Jahresziele aus, die dann üblicherweise mit dem Bericht zum ersten Quartal konkretisiert werden. Bisher hatte die Prognose auf "starkes organisches Wachstum" beim Umsatz gelautet, für das bereinigte EBITDA war ein "organisch hohes einstelliges bis niedrig zweistelliges Wachstum" angepeilt.

Das sagen die Analysten 

Die nun kommunizierten Ziele seien deutlich besser als aktuell vom Markt angenommen, schrieb Richard Vosser, Analyst bei der US-Bank JPMorgan +1,37% , in einer abendlichen Schnelleinschätzung kurz nach der Veröffentlichung der Konzernprognose. Laut einer vom Unternehmen selbst in Auftrag gegebenen Umfrage unter Analysten rechnen diese beispielsweise im Schnitt für das Gesamtjahr derzeit lediglich mit einem Umsatz von 18,6 Milliarden Euro. 

Das macht die Aktie von Merck

Die Merck-Aktie -1,84% legte am Mittwochvormittag um mehr als drei Prozent zu und zählte damit zu den Dax-Favoriten. Zuletzt schmolz das Kursplus jedoch auf 1,8 Prozent bei 141,35 Euro zusammen. Die von Tradern viel beachtete 50-Tage-Linie, die aktuell bei 141,33 Euro verläuft, rückt damit in bedrohliche Nähe. 

Sechs-Monats-Chart Merck KGaA (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
El Salvador führt als erstes Land den Bitcoin als Währung ein. Sollten die anderen Länder nachziehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen