DAX®15.544,39-0,61%TecDAX®3.681,37+0,04%Dow Jones 3034.951,32-0,38%Nasdaq 10014.960,84-0,58%
finanztreff.de

Netflix: 3 Gründe, warum die Aktie nicht aus dem Quark kommt

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Streaming-Gigant Netflix gehörte lange Zeit zu den absoluten Anlegerlieblingen. Kein Wunder, denn der US-Konzern disruptierte die komplette TV- und Filmbranche und gilt weithin als der große Profiteur des Digitalisierungs- und Stay-at-Home-Trends. Und dennoch läuft das Papier seit knapp einem Jahr seitwärts. DER AKTIONÄR zeigt drei Gründe auf, warum der Netflix-Aktie aktuell Impulse fehlen.

Netflix präsentierte im April zwar solide Q1-Zahlen, enttäuschte jedoch beim Nutzerwachstum. Im ersten Quartal kamen nur 3,98 Millionen neue zahlende Kunden hinzu. Das lag sowohl unter der eigenen Prognose (6,0 Millionen) als auch unter den Erwartungen der Analysten (6,02 Millionen). Zudem erwarten die Kalifornier für das Q2 nur eine Million neue Nutzer. Der Konzern begründete den Schwund beim Nutzerwachstum durch Corona-bedingte Produktionsverzögerungen und gelobt für das zweite Halbjahr Besserung.

In der Tat werden für das zweite Halbjahr solche Hits wie „The Witcher“, „La Casa de Papel“ oder „Don’t Look Up“ (mit Stars wie Leonardo DiCaprio, Jennifer Lawrence, Cate Blanchett in den Hauptrollen). Diese Serien und Filme dürften einige neue Nutzer wieder zu Netflix locken.

Wichtig: Auch der Streamingdienst Disney+ des Erzrivalen Walt Disney konnte mit seinem Nutzerwachstum im ersten Quartal nicht mehr überzeugen. Der Video-Service beendete das erste Vierteljahr 2021 mit knapp 104 Millionen Abonnenten. Analysten hatten im Schnitt mit 109 Millionen gerechnet.


Emil Jusifov

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
2026 ist das Ende der Verbrennungsmotoren bei VW. Glauben Sie, dass VW damit viele Autofahrer verlieren wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen