DAX®15.603,88-1,94%TecDAX®3.504,31-2,41%S&P 500 I4.399,10-1,89%Nasdaq 10014.438,40-2,75%
finanztreff.de

Neuer Corona-Lockdown? – Diese Aktien profitieren

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Mitten in der vierten Corona-Welle hat der Bundesrat neue Corona-Regeln beschlossen – aus Expertensicht müssen nun schnell schärfere Maßnahmen her. Die Bürger müssten rasch wieder ihre Kontakte reduzieren, forderten der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, und der geschäftsführende Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Freitag eindringlich. 

Im Bundesrat stimmten die Länder am Vormittag nach langem Ringen doch einstimmig für das umstrittene, von SPD, Grünen und FDP vorgelegte Infektionsschutzgesetz. Damit kann 3G (Zutritt für Geimpfte, Genesene und Getestete) am Arbeitsplatz, in Bussen und Zügen vorgeschrieben werden – aber vorerst keine Ausgangsbeschränkung und flächendeckende Schulschließung mehr.

Bayern prescht vor

Wegen der außer Kontrolle geratenen Corona-Pandemie verschärft Bayern seine Maßnahmen drastisch. Alle Clubs, Diskotheken und Bars sollen für die nächsten drei Wochen schließen, Weihnachtsmärkte soll es in diesem Jahr nicht geben, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitag nach Beratungen seiner Koalition in München ankündigte. Schulen und Kitas sollen geöffnet bleiben.

Kultur- und Sportveranstaltungen dürfen nur noch in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden: mit einer Auslastung von maximal 25 Prozent an Zuschauern. Zudem gilt dort die 2G-plus-Regel - Zugang also auch für Geimpfte und Genesene nur noch mit Test. Überdies würden alle Weihnachtsmärkte in Bayern abgesagt, kündigte Söder an. Mehrere Städte hatten ihre Weihnachtsmärkte in den vergangenen Tagen bereits abgesagt.

Diese Aktien könnten von einem Lockdown profitieren 

An der Börse führte die Nachricht bei den einstigen Corona-Gewinnern bereits am Freitag zu einem deutlichen Kursanstieg: Delivery Hero -1,33%, Zalando +0,67% und HelloFresh -0,21% gewannen am oberen Ende des DAX-Kurszettels zwischen einem und 6,1 Prozent.

Sechs-Monats-Chart HelloFreh (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 04 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen