DAX®12.760,73-0,51%TecDAX®3.070,25-0,30%Dow Jones 3027.781,70+1,20%Nasdaq 10011.418,06+0,84%
finanztreff.de

Nikola: Alles nur Betrug?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die US-Börsenaufsicht SEC nimmt offenbar den Hybrid-Truck-Entwickler Nikola unter die Lupe. Nach der Shortattacke von Hindenburg Research erhöht sich damit der Abwärtsdruck auf die Aktie.

Die Behörde wolle die Vorwürfe des Leerverkäufers Hindenburg Research prüfen, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Hindenburg Research behauptet Donnerstag vergangene Woche in eine Analyse, der CEO Trevor Milton habe seit Jahren über den Entwicklungsstand des E-LKW- und E-Autoherstellers gelogen, auf diese Art die Finanzierung des Konzerns gesichert und den Wert aufgebläht.

Nikola entgegnete daraufhin, dass die Shortseller falsche Tatsachen anführen, mit der Absicht den Markt zu manipulieren. Diese Antwort wurde von Investoren jedoch als zu wenig detailliert betrachtet.

Das macht die Aktie von Nikola

Vergangenen Dienstag hatte die Nachricht über eine Beteiligung von GM an Nikola im Wert von zwei Milliarden Dollar für einen Kurssprung der Aktie um 40 Prozent gesorgt. Der Bericht von Hindenburg Research und die kurze Antwort hatten die Nikola-Aktie +12,05% jedoch massiv einbrechen lassen. In nur drei Handelstagen verlor das Papier rund 50 Prozent.

Mittlerweile hat der Hybrid-Truck-Entwickler etwas umfassender geantwortet und damit den Kurs in der neuen Handelswoche gestützt. Der Bericht zur SEC-Prüfung sorgt nun jedoch für den nächsten Schock.

Nikola-Chart in Euro.

Mit Material von dpaAFX.

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Amtsgericht Essen hob das Insolvenzverfahren von Galeria Karstadt Kaufhof auf und machte damit den Weg frei für einen Neustart des Handelsriesen. Glauben Sie, dass das Warenhauskonzern bald wieder schwarze Zahlen schreiben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen