DAX®15.669,29+1,00%TecDAX®3.668,39+0,54%S&P 500 I4.410,93+0,99%Nasdaq 10015.111,79+1,15%
finanztreff.de

Panik macht sich breit: Droht bei Infineon nun der Ausverkauf?

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Corona-Pandemie hat Politik, Wirtschaft und Finanzmärkte wieder fest im Griff. Ein begrenzter Lockdown samt Kontaktbeschränkungen scheint in Deutschland beschlossene Sache. Der DAX geht auf Tauchstation. Einer der größten Verlierer im Leitindex ist zur Stunde die Infineon-Aktie. Wie geht es kurzfristig weiter?
Bei Infineon stehen Zahlen für das am 30. September abgelaufene Geschäftsjahr 2019/20 erst am 9. November auf der Agenda. Einige Wettbewerber aus der Chipbranche haben bereits gute Zahlen und einen optimistischen Ausblick vorgelegt. Viele Analysten haben daher auch ihre Umsatz- und Ergebnisprognosen für den heimischen Chipriesen Infineon erhöht. Die Aktie markierte am 14. Oktober ein Mehrjahreshoch bei 28,33 Euro.

Michael Schröder

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 30 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen