DAX®15.417,09-1,01%TecDAX®3.753,49-2,37%S&P 500 I4.411,20-0,73%Nasdaq 10015.204,82-0,81%
finanztreff.de

Pinterest: US-Highflyer stürzt ab

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Umsätze von Pinterest haben sich im abgelaufenen Quartal mehr als verdoppelt – doch das reichte Anlegern nicht aus. Die Aktionäre hatten nur eine Kennzahl im Blick: die fallenden Nutzerzahlen.

Der Umsatz von Pinterest sprang im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 125 Prozent auf 613 Millionen Dollar – erwartet wurden von den Analysten nur 562 Millionen Dollar. Auch der Gewinn je Aktie von 0,25 Dollar lag klar über den Schätzungen von 0,13 Dollar.

Problem: Nutzerzahlen

Dennoch schickten die Anleger die Pinterest-Aktien in den Keller, nachdem der Foto-Dienst die Erwartungen bei der Nutzerzahl verfehlt hat. Pinterest teilte mit, die Zahl der monatlich aktiven Nutzer sei binnen drei Monaten von 478 auf 454 Millionen zurückgegangen. Analysten hatten mit einem Zuwachs auf 482 Millionen gerechnet.

Zwar hatten auch andere Social-Media-Konzerne wie Twitter oder Facebook Probleme, im zweiten Quartal die MAU-Erwartungen der Analysten zu erreichen – doch einen deutlichen Rückgang verzeichneten sie nicht. Snap erzielte sogar mit plus 23 Prozent einen kräftigen Zuwachs.

Pinterest-Chef Ben Silberman sagte in einer Telefonkonferenz mit Analysten nach Vorlage der Quartalszahlen, mit dem Abbau der Corona-Einschränkungen habe man vor allem weniger Nutzer in der Web-Version verzeichnet. Mit ihnen mache Pinterest traditionell weniger Umsatz als mit Nutzern der App, betonte er. Die Zahl der App-Nutzer sei dagegen gestiegen.

Für das laufende Quartal gab Pinterest angesichts der unklaren Entwicklung rund um die Ausbreitung von Corona-Varianten keine Prognose für die Entwicklung der Nutzerzahlen ab.

Das macht die Aktie von Pinterest

Pinterest gehörte im vergangenen Jahr zu den Gewinnern der Corona-Pandemie: Mehr Menschen nutzten den Dienst, um Fotos auf sogenannten Pinboards zu bestimmten Themen speichern – zum Beispiel, wenn sie ihr Zuhause umgestalten wollen. Mit guten Geschäften kam die Kursrallye: Ausgehend vom Corona-Tief hatte sich das US-Papier in der Spitze versiebenfacht.

Doch jetzt scheint die Luft raus. Die Pinterest-Aktie verliert im frühen US-Handel über 17 Prozent.

Mit Material von dpaAFX.
Schlagworte:
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Corona-Schnelltests müssen ab 11. Oktober meist selbst bezahlt werden. Generell gratis bleiben sie noch für Menschen, die sich nicht impfen lassen können, darunter Kinder unter 12 Jahren. Finden Sie diese Regelung gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen