DAX ®12.608,46+2,84%TecDAX ®2.999,65+1,25%Dow Jones25.990,04+0,99%NASDAQ 10010.387,27+1,05%
finanztreff.de

ProSiebenSat.1 enttäuscht die Anleger – vorerst

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Bröckelnde Werbeeinnahmen und Produktionsverschiebungen machen ProSiebenSat.1 in der Corona-Krise zu schaffen. Was folgt ist die Enttäuschung der Anleger: Jahresprognose zurückgezogen und Dividende gestrichen. Doch die Aktie könnte sich schnell wieder erholen.

ProSiebenSat.1 nahm zudem wegen der Corona-Krise die Jahresprognose zurück. Angesichts des derzeitigen Stillstands der Weltwirtschaft und der daraus resultierenden erheblichen wirtschaftlichen Unsicherheit sei es aktuell nicht möglich, einen Ausblick auf das finanzielle Ergebnis im zweiten Quartal und für das Gesamtjahr zu geben, hieß es.

Zudem haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, der Hauptversammlung vorzuschlagen, für das Geschäftsjahr 2019 keine Dividende auszuschütten. Ursprünglich sollten die Aktionäre 85 Cent je Anteilschein erhalten. Man halte aber an der bisherigen Dividendenpolitik fest, 50 Prozent des bereinigten Konzernjahresüberschusses der Gruppe auszuschütten.

Der neue Vorstandssprecher und Finanzvorstand Rainer Beaujean sagte: "Bis Mitte März waren wir gut auf Kurs, bis die ersten Covid-19-Effekte begonnen haben, unser Geschäft in allen Segmenten zu beeinträchtigen." ProSiebenSat.1 geht davon aus, dass im April die Werbeeinnahmen im TV-Geschäft um etwa 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgehen werden. Auch Produktionsverschiebungen der Red Arrow Studios beeinträchtigen das Geschäft.

Das macht die Aktie von ProSiebenSat.1

Die Aktien von ProSiebenSat.1 +0,96% haben am Donnerstag unter der virusbedingt gestrichenen Dividende gelitten. Die Papiere des Medienkonzerns notierten auf der Handelsplattform Tradegate 3,4 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Mittwoch – sind jedoch bereits wieder auf Erholungskurs.

Ein Händler erinnerte daran, dass auch der Wettbewerber RTL +2,32% seinen Dividendenvorschlag zurückgezogen hatte, was den Aktienkurs ebenfalls erst einmal stark nach unten gedrückt habe. Auch bei ProSiebenSat.1 dürften nun dividendenorientierte Anleger den Aktien zunächst den Rücken gekehrt haben. Aber ähnlich bei RTL könnte sich nun auch bei ProSiebenSat.1 der Kurs wieder recht schnell erholen.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen