DAX®15.515,83+0,27%TecDAX®3.741,93+0,54%Dow Jones 3035.396,41+0,39%Nasdaq 10015.398,19+0,64%
finanztreff.de

Prudential: Kapitalerhöhung setzt Versicherer unter Druck

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Aktien von Prudential haben am Montag mit deutlichen Verlusten auf Pläne für eine Kapitalerhöhung des britischen Versicherers reagiert. Prudential hatte am Wochenende mitgeteilt, sich bis zu 2,89 Milliarden US-Dollar an frischem Kapital beschaffen zu wollen. Dafür sollen bis zu 130,8 Millionen neue Aktien oder maximal fünf Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals an der Hongkonger Börse über ein öffentliches Angebot und eine internationale Platzierung angeboten werden.

Die Preisfestsetzung wird für den 25. September erwartet, erster Handelstag der neuen Papiere soll der 4. Oktober sein. Rund 2,25 Milliarden Dollar des Verkaufserlöses will das Unternehmen für die Rückzahlung bestehender hochverzinslicher Anleihen verwenden, der Restbetrag soll in das Geschäft in Asien und Afrika investiert werden.

Das sagen die Analysten 

Mit der Kapitalmaßnahme wolle die Assekuranz ihre Chancen in Asien optimal nutzen, nachdem sie sich kürzlich vom US-Geschäft getrennt habe, kommentierte Analystin Sophie Lund-Yates vom Finanzdienstleister Hargreaves Lansdown. Der asiatische Markt sei riesig, so dass es durchaus sinnvoll sei, hier Geld in die Hand zu nehmen. Allerdings sei die Umsetzung der Wachstumsstrategie ein ganz anderes Thema. "Wenn man um Geld gebeten hat, wird die Reaktion hart ausfallen, wenn die Dinge nicht nach Plan laufen", warnte sie.

Die Investmentbank Jefferies hat die Einstufung für Prudential angesichts einer lange erwarteten Kapitalerhöhung auf "Buy" mit einem Kursziel von 1750 Pence belassen. Ein Punkt, der gerne übersehen werde, sei die positive Auswirkung sinkender Schulden auf die jährliche Gewinnentwicklung, schrieb Analyst Philip Kett in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Vorteil davon übertrumpfe die mit der Maßnahme verbundene Gewinnverwässerung.

Das macht die Prudential-Aktie 

Die Prudential-Papiere +13,38% fielen auf den tiefsten Stand seit Ende Juli und notierten zeitweise rund acht Prozent im Minus bei 1328 Pence. Damit waren sie klares Schlusslicht im Stoxx-50-Index +0,14% und auch im britischen Leitindex FTSE 100 fast ganz hinten.

Sechs-Monats-Chart Prudential (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Was auf manchen US-Highways alltäglich ist, soll auch bald auf deutschen Straßen häufiger zu sehen sein: selbstfahrende Autos. Würden Sie mit einem selbstfahrendem Auto fahren wollen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen