DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%Dow Jones 3034.200,67+0,48%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

Puma: Umsatzprognose setzt Aktie unter Druck

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Puma hat die Anleger am Mittwoch mit dem Ausblick für das neue Jahr 2021 enttäuscht. Ein Händler sprach mit Blick auf den Umsatz und das operative Ergebnis von einem wie erwartet ausgefallenen vierten Quartal. Er monierte jedoch den Ausblick, bei dem es Klärungsbedarf gebe. Puma stelle nur einen "leichten währungsbereinigten Anstieg der Umsätze" in Aussicht, die im vergangenen Jahr bei 5,2 Milliarden Euro lagen.

Die Marktschätzungen hätten bei einem Plus von um die 15 Prozent gelegen, ergänzte er. Allerdings erwähnte der Konzern auch, dass es durchaus Aufwärtspotenzial gebe.

Das sagen die Analysten

Laut dem Analysten Piral Dadhania vom Analysehaus RBC dürfte sich das Management angesichts der Auswirkungen der Pandemie für das erste Halbjahr zurückhaltend positioniert haben. Puma macht es weiter zu schaffen, dass viele Geschäfte, Fitnessstudios und Sportvereine insbesondere in Europa derzeit dicht sind. Dadhania rechnet dann aber wie auch Puma mit einer starken Erholung im weiteren Jahresverlauf. Kurzfristig reichten nur erfüllte Erwartungen im Weihnachtsquartal und der vorsichtige Ausblick aber nicht, um die Anleger für die Aktie zu begeistern.

Ähnlich urteilt auch JPMorgan-Analystin Chiara Battistini und bleibt optimistisch für die Aktien. "Über Covid-19 hinaus bleibt der grundsätzliche Ton für die nachhaltige Geschäftsperspektive stark", so die Expertin.

Etwas zufriedener waren einige Experten auch mit der diesjährigen Gewinnperspektive. Wie Puma mitteilte, sollen sich das operative Ergebnis (Ebit) und das Konzernergebnis "deutlich" verbessern. 2020 hatte das Ebit bei 209 Millionen Euro gelegen. Experte Richard Edwards von Goldman Sachs geht davon aus, dass die diesbezüglichen Markterwartungen nach dem Zwischenbericht bei 452 Millionen Euro verbleiben werden. Damit liegen diese über dem Vorkrisenniveau: 2019 hatte Puma ein Ebit von 440 Millionen Euro erzielt.

Das macht die Puma-Aktie

Die Papiere des Sportartikelherstellers -0,93% büßten im freundlich MDax +0,78% in der Spitze fast fünf Prozent ein, was einem Kurstief seit zwei Wochen gleich kam. In der Folge relativierten sich die Verluste etwas auf 2,3 Prozent. Viele Experten sehen in der Enttäuschung nur einen vorübergehenden Effekt.

Sechs-Monats-Chart Puma (in Euro)
Mit Material von dpaAFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen