DAX®15.506,74+1,03%TecDAX®3.896,16-0,29%Dow Jones 3034.389,53+1,38%Nasdaq 10015.190,73+1,08%
finanztreff.de

Qiagen: Darum schwächelt die Aktie heute

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Mit den weltweit voranschreitenden Impfkampagnen sinkt die Nachfrage nach Covid-19-Tests. Das bekommt auch das Diagnostik- und Biotechunternehmen Qiagen zu spüren. Der MDAX-Konzern senkt deshalb seine Jahresziele. Das Management um Unternehmenschef Thierry Bernard setzt seine Hoffnungen nun vor allem auf jene Produktgruppen ohne Covid-19-Bezug – und gerade dort zieht die Nachfrage derzeit kräftig an.

Für das Gesamtjahr 2021 erwartet das Qiagen-Management nunmehr einen währungsbereinigten Anstieg des Umsatzes von mindestens noch 12 Prozent, wie das Unternehmen am Montagabend im niederländischen Venlo mitgeteilt hatte. Bisher war der Konzern von einem Plus von 18 bis 20 Prozent ausgegangen.

Starkes Wachstum bei nicht Covid-19-Produkten

Die Qiagen-Führung jedoch betont derzeit die Chancen, die sich anderweitig für den Konzern ergäben: Das Management hat bereits vor einiger Zeit fünf Wachstumspfeiler definiert, die unter anderem verschiedene Diagnostik-Geräte und ein Tool zur Gensequenzierung umfassen. Damit zielt der Konzern etwa auf Trends in der Pharmaindustrie wie Genanalyse und individualisierte Therapien ab. In den Produktgruppen außerhalb der Covid-19 verzeichne Qiagen ein starkes Wachstum, sagte Konzernchef Thierry Bernard daher laut Mitteilung.

Vorläufigen Berechnungen zufolge stieg der Erlös im zweiten Quartal um 28 Prozent – und 24 Prozent währungsbereinigt – auf rund 567 Millionen US-Dollar (478 Millionen Euro), wobei das stärkste Wachstum im amerikanischen Markt erreicht wurde. Außerhalb des Covid-Testgeschäfts seien die Erlöse mit einem währungsbereinigten Plus von 52 Prozent auf knapp 408 Millionen Dollar stärker als gedacht angestiegen, hieß es weiter. Damit verschieben sich die Erlöse mit einem Anteil von zuletzt 72 Prozent am Gesamtumsatz weiter zugunsten des Nicht-Covidgeschäfts – zu Jahresauftakt lag der Anteil noch bei 64 Prozent. 

Das macht die Qiagen-Aktie 

Die Qiagen-Aktien -0,38% sackten am Dienstagmorgen um 2,3 Prozent auf 40,50 Euro ab und weiten die Verluste im weiteren Handelsverlauf aus: Zuletzt notierten die Papiere rund vier Prozent schwächer bei 38,83 Euro. 

Sechs-Monats-Chart Qiagen (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
El Salvador führt als erstes Land den Bitcoin als Währung ein. Sollten die anderen Länder nachziehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen