DAX ®12.674,88+0,66%TecDAX ®3.057,16+1,97%Dow Jones27.433,48+0,17%NASDAQ 10011.139,39-1,13%
finanztreff.de

Qiagen: Umsatzsprung feuert Spekulationen an

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Aufgrund der Nachfrage nach Coronavirus-Testprodukten ist der Umsatz von Qiagen im zweiten Quartal unerwartet stark gestiegen – das dürfte die Spekulation um eine Nachbesserung des Übernahmeangebots erneut anfachen.

Der Umsatz werde im zweiten Quartal bei konstanten Wechselkursen um etwa 18 bis 19 Prozent zugelegt haben, teilte der MDAX-Konzern am Donnerstagabend mit. Im Vorjahr erzielte Qiagen Erlöse von 382 Millionen US-Dollar. Anfang Mai war Qiagen nur von einem Plus von mindestens 12 Prozent ausgegangen.

Die starken Verkäufe von Testkits und entsprechenden Diagnostik-Plattformen hätten auch die schwächere Nachfrage in anderen Produktbereichen ausgeglichen. Angesichts der hohen Nachfrage, die Qiagen nicht komplett bedienen kann, würden weiterhin Produktionskapazitäten für diese Produkte ausgebaut, hieß es weiter.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie werde voraussichtlich um etwa 68 Prozent auf 0,55 bis 0,56 US-Dollar steigen. Anfang Mai bei den Zahlen zum ersten Quartal rechnete Qiagen noch mit mindestens 0,40 US-Dollar.

Mehr Informationen will Qiagen noch in der ersten Julihälfte bekanntgegeben. Dann soll es einen umfassenderen Überblick über vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal sowie Prognosen für das weitere Jahr geben. Am 4. August sollen dann die vollständigen Zahlen für das zweite Quartal 2020 veröffentlicht werden.

Kaufpreis dürfte nachgebessert werden

Der Thermo Fisher Scientific +0,73%, der das Gendiagnostik- und Biotechunternehmen im ersten Halbjahr 2021 für rund zehn Milliarden Euro schlucken will, könnte jetzt gezwungen sein, das Angebot nachzubessern. Bereits vor den starken Zahlen gab es seitens einiger Experten Spekulationen, dass der US-Konzern den Kaufpreis von 39 Euro je Aktie erhöhen dürfte.

Das macht die Aktie von Qiagen

Die Qiagen-Aktien +1,52% legten im nachbörslichen Handel leicht zu und sprangen auf 39,49 Euro an. Damit befinden sich die MDAX-Papiere etwa ein Prozent über dem Übernahmeangebot.

Mit Material von dpaAFX
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 33 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen