DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%Dow Jones 3034.200,67+0,48%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

Reckitt Benckiser: Dank Sagrotan zurück in den schwarzen Zahlen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser hat im vergangenen Jahr von der Corona-Pandemie profitiert. Die Kunden griffen verstärkt zu den Hygieneprodukten der Briten. Gleichzeitig kommt das Unternehmen mit seinem Sparprogramm besser voran als ursprünglich veranschlagt und treibt seinen Umbau weiter voran. 

So kündigte Reckitt Benckiser am Mittwoch parallel zur Vorlage seiner Zahlen für das vergangene Jahr auch den Verkauf seiner Fußpflegemarke Scholl an. Im Gegenzug übernimmt der Konzern die Schmerzmittelmarke Biofreeze.

Mit den Einsparungen und der Überarbeitung seines Produktportfolios will der Konzern seine Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessern. Zudem feilt Reckitt Benckiser an seiner Produktivität, hier wurden im vergangenen Jahr mehr Kosten gespart als veranschlagt. Zwischen 2020 und 2022 dürften dadurch die Kosten um 1,6 Milliarden statt 1,3 Milliarden Pfund sinken, erläuterte Vorstandschef Laxman Narasimhan. Für das laufende Jahr erwartet der Vorstand beim Umsatz - nach deutlichen Zuwächsen im Jahr 2020 - jedoch nur ein stabiles Geschäft bis maximal ein Plus von zwei Prozent. 

Unter dem Strich gelang Reckitt Benckiser mit einem Gewinn von knapp 1,2 Milliarden Pfund der Weg zurück in die schwarzen Zahlen. Im Vorjahr hatte das Unternehmen wegen hoher Abschreibungen einen Verlust von 3,7 Milliarden Pfund ausgewiesen. Bereinigt um Einmaleffekte blieb im Jahr 2020 jedoch mit 2,3 Milliarden etwas weniger Gewinn übrig als im Vorjahr.

Das sagen die Analysten

JPMorgan-Analystin Celine Pannuti beurteilte die Zahlen positiv. Das Unternehmen liefere an allen Fronten ab, auch die Prognose für das Jahr 2021 bewertete die Expertin als "beruhigend". Folglich beließ Pannuti das Kursziel für Reckitt Benckiser nach Quartalszahlen auf 9.000 Pence sowie die Einstufung  auf "Overweight". 

Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Reckitt Benckiser hingegen von 6.700 auf 6.800 Pence angehoben und die Einstufung auf "Sector Perform" belassen. Der Konsumgüterhersteller komme besser voran als von ihm gedacht, schrieb Analyst James Edwardes Jones.

Reckitt-Benckiser-Aktie gibt nach

An der Londoner Börse rutschte die Aktie +1,69% nach anfänglichen Gewinnen leicht ins Minus. Auf Sicht der vergangenen Monaten hat das Papier jedoch deutlich an Wert verloren. Vom Hoch bei rund 80 Pfund im Sommer ist es inzwischen rund ein Viertel entfernt.

Sechs-Monats-Chart Reckitt Benckiser (in Euro)
Mit Material von dpaAFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen