DAX®12.870,87+3,22%TecDAX®3.068,27+1,75%Dow Jones 3027.698,55+1,93%Nasdaq 10011.335,57+1,65%
finanztreff.de

Rheinmetall: Es steckt wieder Kursfantasie in der Aktie

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Solide Quartalszahlen und die Prüfung von strategischen Optionen für die schwächelnde Automobilsparte hat der Rheinmetall-Aktie neues Leben eingehaucht. Nach deutlichen Kursgewinnen am Montag geht am Dienstag die Rallye weiter.

Die Wahrscheinlichkeit eines zumindest teilweisen Ausstiegs aus dem Automobilgeschäft sei nicht gesunken, hieß es am Morgen in einer ersten Einschätzung der Commerzbank. Angesichts dessen sei die Bewertung der Sparte Rüstungstechnik und des Gesamtkonzerns nicht zu hoch.

Auch Analysten der Privatbank Berenberg äußern sich am Dienstag nicht nur zu den Quartalszahlen positiv. Die strategischen Optionen für das Auto-Geschfät könne Wertepotenzial des qualitativ hochwertigen Rüstungssegments freisetzen, hieß es in einer Studie. Man rechne mit einem geringeren Abschlag für die Rheinmetall-Aktie, sollte sich das Unternehmen vom Automobilgeschäft trennen.

Q2-Zahlen besser als erwartet

Der Rüstungskonzern und Automobilzulieferer Rheinmetall hatte im zweiten Quartal zwar Rückgänge bei Umsatz und operativem Ergebnis verzeichnet, dabei aber eigenen Angaben zufolge besser abgeschnitten als von Analysten erwartet.

So sank der Umsatz von 1,47 Milliarden Euro auf gut 1,2 Milliarden Euro. Das operative Quartalsergebnis brach von 110 Millionen auf 36 Millionen Euro ein. Verantwortlich dafür waren rückläufige Geschäfte im Automobilzuliefergeschäft. Hier musste Rheinmetall zudem Abschreibungen von 300 Millionen Euro vornehmen. Die Rüstungssparte legte dagegen zu.

Das macht die Aktie von Rheinmetall

Solide Q2-Zahlen und die Prüfung der Optionen für die Autosparte treiben die Rheinmetall-Aktie +4,69% auch am Dienstag an. In der Spitze stieg die Aktie um 4,6 Prozent auf 87,62 Euro auf den höchsten Stand seit Anfang März. Zuletzt betrug das Plus noch 3,8 Prozent, womit die Papiere an der Spitze des MDAX +1,94% lagen.

Die Charttechnik unterstützt aktuell die MDAX-Papiere. Bereits seit Anfang Juli notieren sie fast immer über der 21-Tage-Linie, die den kurzfristigen Trend beschreibt. Mit dem Kurssprung vom Montag überwanden die Anteilscheine sogar die 200-Tage-Linie, die als Indikator für die langfristige Entwicklung gilt.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 40 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen