DAX ®11.504,65+1,00%TecDAX ®3.174,25+0,60%Dow Jones25.142,76+2,77%NASDAQ 1009.481,16+0,71%
finanztreff.de

Royal Dutch Shell: Gleich zwei positive Nachrichten

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Kräftig nach oben ging es am Vormittag für die Aktie von Royal Dutch Shell. Kein Wunder, gibt es doch gleich zwei positive Nachrichten, die am Dienstag für Rückenwind sorgen.

Zum einen hat sich Shell eine neue Kreditlinie in Höhe von 12 Milliarden US-Dollar gesichert und damit die Liquidität weiter gestärkt. Diese kommt zu der bereits im Dezember unterschriebenen Kreditlinie von 10 Milliarden Dollar und Barmitteln von 20 Milliarden Dollar hinzu. Damit steigt die verfügbare Liquidität von 30 auf mehr als 40 Milliarden Dollar, hieß es in einer Mitteilung des Öl- und Gasmultis.

Erst jüngst teilte Shell mit, die negativen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie mit einem Maßnahmenbündel abfedern zu wollen. So sollen die Kosten im operativen Geschäft in den kommenden 12 Monaten um 3 bis 4 Milliarden Dollar sinken, zudem sollen die Barinvestitionen 2020 auf 20 Milliarden Dollar oder weniger reduziert werden.

Neben der Stärkung der Liquidität sind auch die Ölpreise sind am Dienstag wieder gestiegen und haben sich etwas von den jüngsten Verlusten erholt. Überraschend starke Konjunkturdaten aus China sorgen am frühen Morgen für Zuversicht bei den Ölpreisen: Im März hatte sich die Stimmung in den Industriebetrieben des Landes und im Bereich Dienstleistungen viel stärker als erwartet erholt.

Zuvor waren die Ölpreise bereits durch eine Zinssenkung der chinesischen Notenbank gestützt worden. Außerdem profitierte der Ölmarkt von der wieder anlaufenden Öl-Industrie der Volksrepublik. Marktbeobachter verwiesen auf die steigende Auslastung der Raffinerien in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, die wieder das Niveau vor der Corona-Krise erreicht habe.

Das macht die Aktie von Royal Dutch Shell

Der steigende Ölpreis, die neue Kreditlinie und das umfangreiche Maßnahmenbündel lassen die Anleger wieder zuversichtlicher gegenüber der Aktie von Royal Dutch Shell -1,31% werden. Am Dienstag ging es mit viel Rückenwind um 5,6 Prozent nach oben. Die Erholungsbewegung der vergangenen Tage wird damit fortgeführt.

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Nach Thüringen will nun auch Sachsen weg von landesweit geltenden Beschränkungen in der Coronakrise. Wie finden Sie die Entscheidung?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen