DAX®15.199,68+0,33%TecDAX®3.284,58+0,68%Dow Jones 3034.021,45+1,29%Nasdaq 10013.109,15+0,83%
finanztreff.de

RWE: Diese Prognose drückt auf die Kurse

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Mit einem Milliardengewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr verabschiedet sich RWE Vorstandschef Rolf Martin Schmitz von seinem Posten. Für 2021 stellt die Prognose jedoch sinkende Gewinne in Aussicht.

Der Stromerzeuger erzielte im vergangenen Jahr ein bereinigtes Nettoergebnis von 1,2 Milliarden Euro, wie RWE am Dienstag mitteilte. "Das vergangene Geschäftsjahr ist für RWE hervorragend gelaufen – trotz der herausfordernden Corona-Krise", wird Schmitz in der Mitteilung zitiert. RWE habe die eigene Prognose deutlich übertroffen. Schmitz gibt Ende April den Vorstandsvorsitz bei RWE an Finanzchef Markus Krebber ab.

Für das laufende Jahr rechnet RWE mit weniger guten Geschäften. Laut Mitteilung soll das bereinigte Nettoergebnis 2021 zwischen 750 Millionen und 1,1 Milliarden Euro liegen. Wegen des heftigen Winterwetters in den USA standen dort RWE-Windkraftanlagen still. Die Essener mussten für viel Geld Strom zukaufen. Der Konzern rechnet deshalb mit finanziellen Einbußen in dreistelliger Millionenhöhe.

Das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll ebenfalls etwas sinken auf 2,65 bis 3,05 Milliarden Euro. Beim bereinigten Ebit geht RWE von einer Spanne zwischen 1,15 und 1,55 Milliarden Euro aus. Die Dividende will der Konzern wegen der guten Finanzlage im laufenden Jahr allerdings erhöhen: Die Aktionäre sollen für 2021 je Aktie 0,90 Euro erhalten.

Das macht die Aktie von RWE

Der Ausblick entspricht zwar in etwa den Erwartungen der Analysten, aber beim bereinigten EBITDA lagen die Schätzungen höher. Der Ausblick belastete daher die Aktien von RWE +2,91% frühen Handel. Die Papiere des Energiekonzerns stehen mit einem Verlust von 0,9 Prozent auf 32,37 Euro ganz unten im Dax.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Rund zwei Jahre nach dem Verkauf seines Deutschland-Geschäfts will der Online-Lieferdienst Delivery Hero mit der Marke Foodpanda hierzulande wieder Fuß fassen. Glauben Sie, dass Foodpanda in Deutschland erfolgreich wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen