DAX®15.011,13-3,80%TecDAX®3.344,11-4,57%Dow Jones 3034.364,50+0,29%Nasdaq 10014.509,58+0,49%
finanztreff.de

Ryanair: Ab 18. Dezember nicht mehr an der LSE handelbar

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der irische Billigflieger Ryanair zieht sich von der Londoner Börse zurück. Ein entsprechender Antrag sei bei der britischen Finanzaufsicht FCA gestellt worden, teilte das Unternehmen am Freitag in London mit. Der nun angekündigte Schritt ist dabei keine Überraschung und war bereits erwartet worden. 

Ryanair hatte bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen Anfang November bereits über entsprechende Überlegungen informiert. Im Zuge des Brexits sei das gehandelte Aktienvolumen deutlich zurückgegangen, hieß es da unter anderem zur Begründung.

Mitte Dezember ist Schluss 

Der letzte Handelstag für die Ryanair-Aktie an der Londoner Börse soll demnach der 17. Dezember sein. Die Notierung an der Euronext Dublin bleibe bestehen. 

Das macht die Ryanair-Aktie 

Am Freitagmorgen notierte die Ryanair-Aktie zuletzt 0,5 Prozent schwächer bei 16,19 Euro. Damit setzt sich die Talfahrt der vergangenen Handelstag weiter fort: Mit dem Fall unter die 50-Tage-Linie bei 16,80 Euro sowie die 200-Tage-Linie bei 16,49 Euro hat sich das Chartbild zuletzt massiv eingetrübt.

Sechs-Monats-Chart Rayanair (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 04 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen