DAX®15.531,19-0,27%TecDAX®3.813,71-0,81%S&P 500 I4.422,45-0,48%Nasdaq 10015.204,82-0,81%
finanztreff.de

SAP: Gegenwind beim Konzernumbau setzt Aktie unter Druck

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Europas größter Softwarehersteller SAP will trotz kurzfristigen Gegenwinds Durchhaltevermögen beim beschleunigten Umbau zum Cloudanbieter beweisen. Allerdings bremst der starke Euro den Konzern wohl noch stärker als ohnehin schon vermutet, wie Finanzchef Luka Mucic auf einer Veranstaltung für Investoren und Analysten am Vortag bekanntmachte.

Für dieses Jahr haben SAP-Chef Christian Klein und sein Finanzchef Mucic - den Einfluss von Wechselkursen herausgerechnet - beim bereinigten operativen Ergebnis einen Rückgang von einem bis sechs Prozent veranschlagt. Nun fallen die Wechselkursentwicklungen zusätzlich noch einmal etwas schwerer ins Gewicht. So gehen die Walldorfer jetzt davon aus, dass die Wechselkurse die Entwicklung des operativen Ergebnisses um weitere zwei bis vier Prozentpunkte schmälern werden, sollten sie auf dem Stand von Mai bleiben. 

Vorher war das Management von einer Belastung zwischen einem und drei Prozentpunkten ausgegangen. Im schlechtesten Fall könnte nunmehr das bereinigte operative Ergebnis 2021 um zehn Prozent sinken. Weiterhin steht aber das Mittelfristziel, die Erlöse im jüngst nochmal angekurbelten Geschäft mit Clouddiensten bis 2025 mindestens zu verdreifachen.

SAP-Chef gibt beim Umbau Vollgas 

Klein hatte den Cloudkurs der Walldorfer zu der Zeit noch einmal verstärkt, was zunächst höhere Investitionen in Technik und Marketing erfordert. Zudem ist das Cloudgeschäft noch nicht so profitabel wie herkömmliche Lizenzsoftware, die hohe Einmalverkaufspreise einspielt. So werden Investoren nach Einschätzung des Managements wohl noch zwei Jahre warten müssen, bis die viel beachtete um Sondereffekte bereinigte operative Marge (Ebit) wieder spürbar steigt. Anlegern gilt sie als wichtigstes Maß dafür, wie profitabel der Konzern insgesamt arbeitet.

Konkurrent Oracle mit durchwachsenen Zahlen 

Der große Rivale Oracle +0,67% konnte am Dienstag nach US-Börsenschluss insgesamt bessere Zahlen vorlegen als im Schnitt von Analysten erwartet. Doch auch wenn der Schub - wie bei SAP - vor allem von den Cloudangeboten stammte, fiel das Wachstum bei diesen nicht so stark aus wie erhofft: Fusion und Netsuite, die beiden vor allem mit SAP-Programmen konkurrierenden Softwarepakete zur Unternehmenssteuerung, legten beim Cloudumsatz im vierten Geschäftsquartal (Ende Mai) zwar stärker zu als im Vorquartal, das genügte den Anlegern aber nicht und die Oracle-Aktie fiel nachbörslich.

Das macht die SAP-Aktie 

Das Papier des Dax-Konzerns -0,27% verlor am Vormittag rund ein Prozent auf 119,10 Euro, während der Leitindex leicht zulegen konnte. Damit hat der Kurs seit Beginn des Jahres zwar immer noch ein Plus von rund elf Prozent aufzuweisen; im vergangenen Herbst hatte die SAP-Aktie -0,74% aber teils noch über 140 Euro notiert – bevor SAP-Chef Christian Klein die damals geltende Mittelfristprognose für die Profitabilität kassierte und damit die Anleger schockte. Der Kurs des wertvollsten deutschen börsennotierten Unternehmens stürzte daraufhin im Oktober an einem Tag in der Spitze um mehr als ein Fünftel ab.

Sechs-Monats-Chart SAP (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Corona-Schnelltests müssen ab 11. Oktober meist selbst bezahlt werden. Generell gratis bleiben sie noch für Menschen, die sich nicht impfen lassen können, darunter Kinder unter 12 Jahren. Finden Sie diese Regelung gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen