DAX®15.215,00-0,13%TecDAX®3.453,75-0,84%Dow Jones 3033.745,40-0,16%Nasdaq 10013.819,35-0,19%
finanztreff.de

Seltene Erden: Plus 250 Prozent!

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Im Jahr 2020 hat China 140.000 Tonnen Seltene Erden abgebaut. Die Vereinigten Staaten lagen mit einer Leistung von 38.000 Tonnen an zweiter Stelle und Burma mit 30.000 Tonnen an dritter Stelle. Europa ist nicht einmal auf der Liste der "Seltene-Erden-Produzenten" weltweit vertreten. Die EU ist in diesem Bereich damit stark abhängig von Importen aus China. Die Volksrepublik verfügt über sehr große und qualitativ hochwertige Ressourcen an Seltener Erde.


Um diese Abhängigkeit zu verringern, hat die Europäische Union einen Aktionsplan zur Steigerung der Inlandsproduktion von Seltenen Erden ausgearbeitet.

Der Aktionsplan listete die Forschung und Entwicklung neuer Bergbau- und Verarbeitungsmethoden, die nachhaltige Finanzierung neuer Bergbauprojekte und Recyclingmöglichkeiten als Schritte auf, um die Abhängigkeit der Seltenen Erden von China zu verringern. Es führte auch zur Gründung einer Europäischen Rohstoffallianz, um eine breite Zusammenarbeit bei der Steigerung der europäischen Seltene-Erden-Produktion zu fördern. 

Markus Hechler

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Corona-Pandemie hat den Online-Handel enorm befeuert.Haben Sie seit Beginn der Corona-Pandemie mehr im Internet bestellt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen