DAX®13.786,29-0,67%TecDAX®3.346,40-0,65%Dow Jones 3030.932,37-1,50%Nasdaq 10012.909,44+0,63%
finanztreff.de

Siemens Gamesa: Diese Eckdaten sorgen für Zuversicht

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Umsatz von Siemens Gamesa hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Geschäftsquartal zweistellig zugelegt. Das klingt auf den ersten Blick hervorragend – aber aufgepasst, in den Ergebnissen des Windanlagenbauers sind Einmal-Effekte enthalten.

Die Erlöse stiegen um 15 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro dank gutem Wachstum im Offshore-Geschäft. Allerdings hätten negative Währungseffekte belastet, hieß es weiter. Der Auftragseingang sei dagegen im ersten Geschäftsquartal deutlich zurückgegangen und zwar um die Hälfte auf 2,3 Milliarden Euro.

Neben dem zweistelligen Umsatz verkündete Siemens Gamesa am späten Sonntagabend auch ein operatives Ergebnis von 121 Millionen Euro, im Vorjahr stand hier noch ein Minus von 136 Millionen Euro.

Das Offshore-Geschäft sei allerdings sehr volatil, so seien im Vorjahreszeitraum unter anderem viele Service-Aufträge eingegangen. Damit rechnet Siemens Gamesa nun in den kommenden Quartalen. Der im November vorgelegte Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21 (Ende September) wurde daher bestätigt. Das komplette Zahlenwerk soll wie geplant diesen Freitag vorgelegt werden.

Analysten mit mehr Zuversicht

Ein JPMorgan-Analyst Akash Gupta sprach in einer ersten Reaktion von besser als erwarteten Zahlen. Es sei die erste positive Zahlenmitteilung seit der Fusion von Gamesa mit der Windenergie von Siemens, die jedoch von einmaligen positiven Effekten verwässert sei, deren Ausmaß bisher nicht näher beziffert sei. Insgesamt nehme seine Zuversicht hinsichtlich einer Trendwende bei dem Konzern zu.

Das macht die Aktie von Siemens Gamesa

Siemens Gamesa gehört inzwischen zu Siemens Energy, das von Siemens im vergangenen Jahr ausgegliedert und Ende September an die Börse gebracht worden war. Während die Aktie von Siemens Gamesa -0,81% nach den vorläufigen Eckdaten rund 2,3 Prozent zulegte, ging es für die Mutter Siemens Energy +4,05% über fünf Prozent nach oben.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 09 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen