DAX®12.760,73-0,51%TecDAX®3.070,25-0,30%Dow Jones 3027.781,70+1,20%Nasdaq 10011.418,06+0,84%
finanztreff.de

Siemens Healthineers: Argumente für einen Kauf

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Viele Argumente sprechen für die Aktie von Siemens Healthineers. Zum Beispiel ein robustes Geschäftsmodell, die Corona-Pandemie oder langfristiges Potenzial auf dem milliardenschweren Medizintechnikmarkt.

Von der Pandemie profitiert

Siemens Healthineers hofft auf Millioneneinnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Krise. So könnten die beiden jüngst entwickelten Corona-Tests zusammen einen dreistelligen Millionenbetrag in die Kassen spülen, stellte Finanzvorstand Jochen Schmitz im Mai in Aussicht.

Aber auch im Geschäft mit der Bildgebung könnte Siemens Healthineers von Corona profitieren: Auf Computertomographen könnten Lungenerkrankungen schnell erkannt und diagnostiziert werden, mit Blutgassystemen würden die Lungenfunktionen von Intensivpatienten überwacht.

Langfristig zuversichtlich

Eine Corona-Delle erwartet der MDAX-Konzern dennoch im dritten Geschäftsquartal – den Ausblick für das am 30. September endende Geschäftsjahr zog Healthineers zurück. Die Siemens-Tochter will am 3. August ihre Zahlen für das Quartal vorlegen. Analysten erwarten dabei deutliche Rückgänge bei Umsatz und Gewinn. Jedoch sollte es im vierten Quartal wieder aufwärtsgehen.

Auch wenn Siemens Healthineers kurzfristig Belastungen sieht, ist das Unternehmen langfristig zuversichtlich. In einem milliardenschweren Gesundheitsmarkt will sich der Konzern weiter besser schlagen als die Konkurrenz und hat sich ehrgeizige Wachstumsziele verpasst, die derzeit Bestand haben.

Für die Geschäftsjahre 2020/21 und 2021/22 geht Healthineers von einem mittelfristigen vergleichbaren Wachstum von mehr als 5 Prozent aus. Das Gewinnplus je Aktie soll jeweils rund 10 Prozent betragen. Treiber dürften dabei zunächst weiter die Präzisionsmedizin sowie die Bildgebung bleiben. Digitalisierung und Automatisierung sind zwei Schwerpunkte für künftiges Wachstum.

DAX-Aufstieg

Darüber hinaus hat CEO Bernd Montag ein weiteres Ziel: den Aufstieg in den deutschen Leitindex an. „Es wäre schon unserer Bedeutung angemessen und für uns besser, wenn wir im Dax-30 notiert würden“, sagte er. Mit einer Marktkapitalisierung von 44 Milliarden Euro wäre Healthineers bereits heute große genug für eine DAX-Aufnahme. Allerdings hält die Mutter Siemens nach wie vor 85 Prozent, so dass der Börsenwert im Streubesitz noch zu gering ist.

Das macht die Aktie von Siemens Healthineers

Die Analysten sind ebenso positiv gestimmt wie die Anleger – der Markt macht daraus eine komplette Erholung der Corona-Verluste. Aktuell notiert die Aktie von Siemens Healthineers +0,30% 0,8 Prozent im Minus bei 44,54 Euro und damit auf einem ähnlichen Kursniveau wie Anfang Januar.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Amtsgericht Essen hob das Insolvenzverfahren von Galeria Karstadt Kaufhof auf und machte damit den Weg frei für einen Neustart des Handelsriesen. Glauben Sie, dass das Warenhauskonzern bald wieder schwarze Zahlen schreiben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen