DAX®13.245,10-0,51%TecDAX®3.079,85-0,48%S&P 500 I3.663,11-0,18%Nasdaq 10012.456,41+0,01%
finanztreff.de

Siemens Healthineers: Erfolgreiche Kapitalerhöhung für umstrittene Übernahme

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Siemens Healthineers hat die Kapitalerhöhung für die Übernahme von Varian erfolgreich durchgezogen. Der Zukauf selbst wird bei den Experten eher gemischt wahrgenommen.

Die ausgegebenen neuen Aktien seien für 36,40 Euro je Stück verkauft worden, teilte das Unternehmen am späten Mittwochabend mit. Der Schlusskurs im Xetra-Hauptgeschäft hatte bei 38,32 Euro gelegen. Damit ist das Grundkapital um 7,5 Prozent erhöht worden. Die Papiere waren ausschließlich professionellen Ablegern in einem beschleunigten Verfahren angeboten worden.

Mit dem Erlös soll ein Teil der von Siemens bereitgestellten Brückenfinanzierung für die Übernahme des US-Krebs-Spezialisten Varian abgelöst werden. Healthineers will mit dem Kauf das Geschäft mit der Krebsforschung und -therapie ausbauen.

Das sagen die Analysten zur geplanten Übernahme

Analyst Elmar Kraus von der DZ Bank sagte, Siemens Healthineers kaufe sich für einen "stolzen Preis" wieder in ein Segment ein, das das Unternehmen vor Jahren aufgegeben habe – vorwiegend aufgrund der Konkurrenz durch Varian. Interessanten Wachstumsaussichten stünden der hohe Preis und die Verwässerung der Anteile der Altaktionäre gegenüber.

Analyst Scott Bardo von der Privatbank Berenberg sprach in einer ersten Reaktion von einem umsichtigen und mutigen Schritt. Der Deal biete strategische Vorteile und sei finanziell in einigen Aspekten attraktiv.

Die Credit Suisse ist ebenfalls vorsichtiger und senkt das Kursziel von 44 auf 43 Euro. Die Schweizer Bank sieht aufgrund der unterdurchschnittlichen Kursentwicklung seit Bekanntgabe des Varian-Kaufs jedoch gute Einstiegschancen. Die Übernahme sei strategisch sinnvoll.

Das macht die Aktie von Siemens Healthineers

Die Aktie von Siemens Healthineers +2,70% ist nach der Bekanntgabe der Übernahme deutlich unter Druck geraten. Im August verlor das Papier über rund 16 Prozent an Wert. Zuletzt notierte die Aktie bei 36,75 Euro und damit über 3,3 Prozent unter dem Xetra-Schluss – sie steuert damit wieder auf die Unterstützungszone bei 35 Euro zu. Ein Trendwechsel ist aktuell nicht ersichtlich.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen