DAX®15.506,74+1,03%TecDAX®3.896,16-0,29%Dow Jones 3034.302,99+1,13%Nasdaq 10015.146,36+0,79%
finanztreff.de

Square: Mega-Übernahme in Australien – und noch eine Überraschung

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der US-Payment-Spezialist Square sorgt gleich zu Wochenbeginn für einen Paukenschlag: In der Nacht auf Montag hat das Unternehmen die Übernahme des australischen Bezahldienstes Afterpay bekanntgegeben. Das war allerdings nicht die einzige Überraschung.

Satte 29 Milliarden Dollar lässt sich Square die Übernahme kosten. Der Kaufpreis von 126,21 Australischen Dollar (92,65 US-Dollar) entspricht einem rund 30-prozentigen Aufschlag auf den Schlusskurs vom Freitag und soll vollständig in eigenen Aktien bezahlt werden.

 Afterpay ist vor allem für seine „Buy now, pay later“-Option (BNPL) bekannt, was Konsumenten in angeschlossenen (Online-) Shops Zahlungen auf Rechnung beziehungsweise in Raten ermöglicht. Gerade bei jüngeren Kunden boomt diese Zahlungsart, denn sie ermöglicht größere Anschaffungen auch ohne klassischen Kredit oder eine Kreditkarte.

Die rasant wachsende Nachfrage nach entsprechenden Lösungen ist auch den übrigen Playern in der Branche nicht entgangen: Sowohl Finanz-Schwergewichte wie American Express, JPMorgan oder Paypal als auch spezialisierte Anbieter wie Affirm oder Klarna bieten BNPL-Optionen an.

Square ist in diesem Bereich ebenfalls schon aktiv, kann das Geschäft durch die Übernahme aber deutlich ausbauen: Afterpay bringt rund 16 Millionen Nutzer und Beziehungen zu fast 100.000 Händlern auf der ganzen Welt mit. Zudem sollen die Funktionen des Unternehmens vollständig in das Händlergeschäft und die „Cash“-App von Square integriert werden, heißt es in einem gemeinsamen Statement.

Wachstumsrekord im zweiten Quartal

Neben der Afterpay-Übernahme hat Square ganz überraschend auch noch die Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht, die eigentlich erst für Donnerstag angekündigt waren. Demnach hat das Unternehmen den Bruttogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 91 Prozent auf 1,14 Milliarden Dollar gesteigert – und damit einen Rekordzuwachs verzeichnet.

Der Umsatz (exklusive Bitcoin) stieg um 87 Prozent auf 1,96 Milliarden Dollar. Der bereinigte Gewinn pro Aktie landete bei 66 Cent – nach 18 Cent im Vorjahreszeitraum. Die Gewinnschätzungen der Analysten von durchschnittlich 31 Cent hat Square damit klar übertroffen. Bei den Erlösen hatten die Experten allerdings etwas mehr auf dem Zettel.

Nikolas Kessler

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Bitcoin / Schweizer Franken
Bitcoin / Schweizer Franken - Performance (3 Monate) 39.951,2100 +4,37%
CHF +1.673,9900
Porträt - Chart
Nachrichten
18:09 LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte DAX ® 15.506,74 +1,03%
18:02 MÄRKTE USA/Evergrande-Sorgen lassen nach - Blicke auf Fed gerichtet Adobe Systems 534,70 -3,31%
17:56 MÄRKTE EUROPA/Erholung geht vor Fed-Zinsentscheid weiter Lufthansa 6,29 -24,94%
Weitere Wertpapiere...
Bitcoin / Euro 36.884,7200 +4,33%
EUR +1.530,8200
Bitcoin / US Dollar 43.279,7550 +4,47%
USD +1.853,5000
Square Incorporated A 220,55 +3,16%
EUR +6,75

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
El Salvador führt als erstes Land den Bitcoin als Währung ein. Sollten die anderen Länder nachziehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen