DAX®13.335,19-0,35%TecDAX®3.104,03-0,39%S&P 500 I3.653,42-0,20%Nasdaq 10012.455,33+1,52%
finanztreff.de

Symrise: Alles riecht nach DAX-Aufstieg

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Symrise glänzt operativ und mit einem einwandfreien Aufwärtstrend. Der Düfte- und Aromenhersteller könnte kurz vor dem DAX-Aufstieg stehen.

Symrise aus Niedersachsen mischt mit seinen mehr als 30.000 Produkten fast überall mit: Ob Babynahrung, Fertiggerichte, Getränke, Kosmetik, Reinigungsmittel, Süßwaren oder Tierfutter - all das und mehr peppt Symrise mit seinen Duft-, Geschmacks- und sonstigen Inhaltsstoffen auf.

Und weil das so ist, bekommt Symrise die Corona-Pandemie natürlich auch zu spüren, aber dank des breiten Portfolios kommt das Unternehmen vergleichsweise gut durch die aktuelle Krise. So erwarten Experten wie die JPMorgan-Analystin Celine Pannuti auch im zweiten Quartal Wachstum – die anziehenden Mengen dürften dabei den Preisdruck abfedern.

Derzeit gehen die von Bloomberg erfassten Experten davon aus, dass der Umsatz von Symrise im ersten Halbjahr auf etwas mehr als 1,8 Milliarden Euro gestiegen ist. Das wäre ein Plus von mehr als acht Prozent, wobei der Großteil des Zuwachses aus den jüngsten Zukäufen stammen sollte.

Das Unternehmen legt die Zahlen für das erste Halbjahr am 6. August vor. Dann wird sich Symrise auch zu den Jahreszielen äußern. Bisher lautet das Ziel für 2020, schneller zu wachsen als der globale Duftstoffe- und Aromenmarkt, für den ein Plus von rund 4 Prozent erwartet wird.

Diversifiziert in drei Sparten

Aktuell steht Symrise auf drei Säulen: In der "Flavor" genannten Sparte produziert es Geschmacksstoffe für Lebensmittel und Getränke, im Segment "Scent & Care" geht es vornehmlich um Düfte und Zusätze für Körperpflegeprodukte, Kosmetik und Reinigungsmittel. Im Bereich "Nutrition", der etwa halb so groß ist wie die beiden anderen, bietet Symrise weitere Inhaltsstoffe für Lebensmittel und Tierfutter.

Das macht die Aktie von Symrise

Seit ihrem Start an der Börse im Jahr 2006 hat sich der Wert der Symrise-Aktie ±0,00% in etwa versechsfacht. In den vergangenen Jahren kam es zwar immer mal wieder zu kleineren Dämpfern – etwa wegen gestiegenen Rohstoffkosten oder Investitionen – am langfristigen Aufwärtstrend änderten die aber nichts. Auch in der Corona-Krise setzte sich der Trend fort. Das Papier erholte sich nach dem Dämpfer im coronabedingten Crash an den Börsen schnell.

Die Marktkapitalisierung ist inzwischen auf fast 15 Milliarden Euro angestiegen und da sich der Großteil der Anteile im Streubesitz befindet, gilt das Papier neben Delivery Hero als heißer Anwärter auf den wahrscheinlich im September durch die Wirecard-Pleite freiwerdenden DAX-Platz.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen