DAX®13.116,25-0,70%TecDAX®3.118,02+0,55%Dow Jones 3027.657,42-0,88%Nasdaq 10010.936,98-1,30%
finanztreff.de

Tesla: Heute Quartalszahlen!

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Rund 270 Prozent seit Jahresbeginn machen Tesla zu einer der besten Aktien 2020 – mit Spannung wird nun der Quartalsbericht des Elektroauto-Pioniers erwartet. Am Mittwoch nach US-Börsenschluss ist es soweit.

Für Tesla-Chef Musk hätte das bisherige Jahr kaum besser laufen können. An der Börse jagt sein vor zwölf Monaten noch als verlustreicher Sorgenfall mit ungewisser Zukunft gehandeltes Unternehmen von einem Rekordhoch zum nächsten. Da Tesla in den vergangenen sechs Monaten im Schnitt mehr als 150 Milliarden Dollar wert war, hat Musk nun die Option, Aktien weit unter Marktwert zu kaufen und dadurch auf dem Papier einen Mega-Profit zu machen.

Doch trotz der jüngsten Erfolgswelle zählt Tesla weiterhin zu den Konzernen, auf deren Kursverfall die größten Wetten am Finanzmarkt laufen. Doch für die "Short-Seller", über die Musk sich jüngst mit roten Satin-Shorts im Tesla-Fanshop lustig machte, wird es immer enger. Denn auch abseits der Börse macht der E-Autobauer große Fortschritte.

Während der globale Automarkt von der Corona-Krise ausgebremst wurde, brachte Tesla zuletzt überraschend viele Autos an die Kundschaft. Das ist eigentlich auch wenig überraschend, da es schon vor der Pandemie lange Wartelisten für Teslas Model 3 und Model Y gab und Musks Firma traditionell auf den Online-Vertrieb setzt, weshalb ihr geschlossene Autohäuser weniger ausmachen als der Konkurrenz.

Nun steht Tesla vor einem weiteren Meilenstein, der den Weg zum Aufstieg in die US-Börsenelite im Leitindex S&P 500 -1,20% ebnen könnte. Eine entscheidende Voraussetzung dafür ist es, vier Quartale mit schwarzen Zahlen in Folge vorzuweisen.

Musks Zweifler weisen indes immer wieder darauf hin, dass Tesla bislang nur an der Börse eine echte Größe ist. Tatsächlich fertigt das Unternehmen trotz immenser Investitionen und rasanter Expansion im Vergleich zu den etablierten Branchenschwergewichten bislang noch recht geringe Stückzahlen. Toyota +1,05% etwa lieferte im jüngsten Quartal mit 398.029 Neuwagen allein in den USA mehr aus als Tesla im gesamten vergangenen Jahr weltweit. So zeigt der Hype auch, wie abgekoppelt der Börsenhandel von den realwirtschaftlichen Grundlagen sein kann.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen