DAX®15.209,15-0,17%TecDAX®3.482,80-0,12%Dow Jones 3033.730,89+0,16%Nasdaq 10013.803,91-1,31%
finanztreff.de

ThyssenKrupp: Ärger mit Großaktionär - Aktie unbeeindruckt

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Während die Angst vor steigenden Zinsen viele Tech-Aktien oder Wasserstoff-Highflyer unter Druck setzt, zeigen sich Old-Economy-Werte weiter robust. So zählt etwa ThyssenKrupp am Freitag einmal mehr zu den stärksten Aktien im MDAX. Dabei droht dem Konzern Ärger mit einem Großaktionär.

Der norwegische Staatsfonds, der zuletzt eine Beteiligung von 1,9 Prozent an ThyssenKrupp gemeldet hatte, will dem Konzern künftig genauer auf die Finger schauen. Hintergrund sind die Korruptionsvorwürfe in den vergangenen Jahren. Der Ethikrat des Fonds hatte zuvor empfohlen, ThyssenKrupp unter Beobachtung zu stellen. Künftig sollen deshalb die Aktionärsrechte ausgeübt werden, um dagegen vorzugehen.

Maximilian Völkl

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie viele Limits legen Sie durchschnittlich für ein Wertpapier an?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen