DAX®13.787,73-1,44%TecDAX®3.262,41-0,90%Dow Jones 3030.814,26-0,57%Nasdaq 10012.803,93-0,73%
finanztreff.de

Thyssenkrupp: Aussicht auf neuen Aufwärtstrend

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Aktien von Thyssenkrupp zählen im starken Gesamtmarkt zu den klaren Favoriten. Die Papiere des Stahlkonzerns festigten mit einem Plus von fast sechs Prozent an der MDAX-Spitze ihren Bodenbildungsversuch.

Obwohl Thyssenkrupp vergangenen Donnerstag einen Milliardenverlust präsentiert und eine Verschärfung des Sparkurses angekündigt hatte – geht es mit der MDAX-Aktie dank möglicher Unterstützung seitens des Staates wieder nach oben.

Die SPD-Fraktion in Nordrhein-Westfalen will am Montag im Landtag eine aktuelle Stunde zur Krise bei Thyssenkrupp beantragen. Dabei sollen akute Maßnahmen der Landesregierung in Reaktion auf die sich zuspitzende Lage in der Stahlindustrie diskutiert werden.

"Die allgemeine Situation bei Thyssenkrupp und die drohende Schließung des Grobblechwerks in Duisburg machen einmal mehr deutlich, wie dringend der Konzern einen Stabilitätsanker braucht, damit das Unternehmen nicht weiter nach und nach zerfällt", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty der "Rheinischen Post".

"Es sind 11.000 Beschäftigte, die aufgrund eklatanter Managementfehler ihre Existenzgrundlage verlieren", sagte Kutschaty. Er forderte, "die Stahlsparte durch eine staatliche Beteiligung zu stabilisieren und damit die Voraussetzung für eine nachhaltige Modernisierung des gesamten Konzerns zu schaffen".

In der Vorwoche hatte Thyssenkrupp-Finanzchef Klaus Keysberg bei der Bilanzvorlage bereits klargemacht, dass aus seiner Sicht kein Stahlhersteller die Umstellung der Produktion auf "grünen" Stahl" alleine hinbekomme. Mit der Politik sei Thyssenkrupp bereits in Gesprächen "und zwar zu einer ganzen Reihe von Themen im Zusammenhang mit dem Stahl."

Das macht die Aktie von Thyssenkrupp

Staatsbeteiligung und/oder doch eine Übernahme durch Liberty Steel – in jedem Fall kann die Aktie von Thyssenkrupp -0,17% ihre Bodenbildung fortsetzen. Mit einem Plus von 5,9 Prozent geht es am Montagvormittag rauf auf 5,24 Euro. Ein Sprung über 5,30 Euro wäre charttechnisch ein positives Signal. Ein klarer Aufwärtstrend würde sich mit dem Sprung über 5,50 Euro und die dort verlaufende 90-Tage-Linie ergeben.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 03 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen