DAX®15.705,81-0,33%TecDAX®3.813,57-0,87%Dow Jones 3035.490,69-0,74%Nasdaq 10015.598,39+0,25%
finanztreff.de

Thyssenkrupp: China schickt Stahlaktien auf Talfahrt

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Fallende Preise für Eisenerz haben am Donnerstag die Aktien von Stahlunternehmen in Europa belastet. Am Markt wurde auf Aussagen der chinesischen Regierung verwiesen. Diese hatte versichert, die Stahlproduktion verringern zu wollen. Der europäische Branchenindex der Rohstoffwerte, der Stoxx Europe 600 Basic Resources, knickte als Schlusslicht im Branchentableau um mehr als vier Prozent ein.

Im Cac 40 -0,19% gaben ArcelorMittal -1,74% um 4,6 Prozent nach und auch britische Minenwerte zeigten sich sehr schwach. BHP und Rio Tinto -2,09% verloren zwischen 2,8 und 3,6 Prozent.

Deutsche Stahlaktien unter Druck 

Für Thyssenkrupp +0,02% ging es am MDAX-Ende -0,27% zeitweise um 3,3 Prozent abwärts. Im SDAX -0,21% büßten Salzgitter +1,12% und Klöckner & Co -1,68% jeweils 2,8 Prozent ein.

Sechs-Monats-Chart Thyssenkrupp (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Mit zusätzlichen Sprinterverbindungen auf ausgewählten Strecken will die Deutsche Bahn mit ihrem neuen Fahrplan Inlandsflüge unattraktiver machen. Auf acht der zehn stärksten innerdeutschen Flugstrecken bietet die Bahn ab 2022 eine schnelle und umweltfreundliche Alternative zum Flugzeug an. Glauben Sie, dass sich somit mehr Leute für die Bahn, statt für das Flugzeug, entscheiden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen