DAX®13.241,99+0,88%TecDAX®3.051,19-0,09%S&P 500 I3.606,11+0,73%Nasdaq 10011.905,94-0,00%
finanztreff.de

Thyssenkrupp: Eine düstere Prognose

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Stahlsparte von Thyssenkrupp hat ein Problem: Die Prognosen für Arbeitsplätze, Produktion und Kapazitäten sind düster – und trotz einer Erholung im nächsten Jahr ist 2021 noch keine vollständige Besserung in Sicht.

Die deutsche Stahlindustrie wird sich nach Einschätzung des RWI-Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung nur langsam von der Corona-Krise erholen. Im kommenden Jahr sei deshalb noch einmal mit dem Abbau von rund 3.000 Arbeitsplätzen in der Branche zu rechnen, prognostizierten die Konjunkturexperten.

Nach Einschätzung der Branchenkenner wird die Rohstahlerzeugung in Deutschland in diesem Jahr wegen der Corona-Krise und dem damit verbundenen Einbruch der deutschen Industrieproduktion um 15 Prozent sinken. Im nächsten Jahr werde die Produktion zwar wieder steigen – das Vorkrisenniveau wird aber auch 2021 noch nicht erreicht. Insgesamt dürften die Erzeugungskapazitäten im kommenden Jahr laut RWI lediglich zu gut 75 Prozent ausgelastet sein.

Doch ist es nicht nur die Pandemie, – auch strukturelle Probleme machen der Branche zu schaffen. Der Stahlbedarf werde voraussichtlich auch deshalb sinken, weil deutsche Automobilhersteller im Übergang zur E-Mobilität ausländische Märkte verstärkt durch Produktionsstätten vor Ort bedienen. "Für die deutsche Stahlindustrie könnten dadurch strukturelle Überkapazitäten entstehen", warnte das RWI.

Das macht die Aktie von Thyssenkrupp

Trotz ihrer leichten Erholung in der vergangenen Woche bleibt die Aktie von Thyssenkrupp +1,77% unter Druck. Die 4-Euro-Marke hat zwar gehalten, doch der Abwärtstrend herrscht klar weiterhin vor.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Diese Woche ist der Black Friday. Laut einer Umfrage ist die Kauflaune wohl aber getrübt. Werden Sie dieses Jahr die Rabatte nutzen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen