DAX ®11.504,65+1,00%TecDAX ®3.174,25+0,60%Dow Jones25.133,43+2,73%NASDAQ 1009.474,90+0,65%
finanztreff.de

Thyssenkrupp: Prognose kassiert? Egal!

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Aktien von Thyssenkrupp haben die zurückgezogene Prognose sehr gut weggesteckt. Die zuletzt besonders stark unter Druck geratene Aktie führt nun den MDAX mit einem Kurssprung von rund 19 Prozent an.

Der angeschlagene Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp kassiert wegen der Corona-Krise seine ohnehin düstere Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Wegen der Pandemie und der damit verbundenen Auswirkungen auf die Wirtschaft lasse sich die Geschäftsentwicklung von Thyssenkrupp im Geschäftsjahr 2019/2020 nicht mehr verlässlich einschätzen, teilte der Konzern am Montag nach Börsenschluss mit.

Noch Mitte Februar hatte der Vorstand seine Prognose bekräftigt, das bereinigte Ebit etwa auf dem Vorjahresniveau von 802 Millionen Euro zu halten. Allerdings hatte der Vorstand für den Konzernumbau hin zum Stahl- und Werkstoffgeschäft zudem einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag reserviert. Ende Februar hatte Thyssenkrupp zudem den Verkauf seiner Aufzugsparte bekannt gegeben. Der Deal soll nach bisherigen Angaben voraussichtlich im Sommer vollzogen werden.

Die kassierte Prognose war für Anleger keine Überraschung. Damit wurde dies am Dienstag für die Aktien in einer marktbreiten Erholung nicht zur erneuten Stolperfalle. Die Aktien von Thyssenkrupp +6,88% legten zuletzt 19,1 Prozent zu auf 4,64 Euro. Angesichts dessen, dass das Papier sich seit Mitte Februar binnen eines Monats gedrittelt hat, ist dies laut Händlern nur eine Gegenreaktion im erholten Marktumfeld. Der langfristige Abwärtstrend bleibt intakt.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Nach Thüringen will nun auch Sachsen weg von landesweit geltenden Beschränkungen in der Coronakrise. Wie finden Sie die Entscheidung?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen