DAX ®11.504,65+1,00%TecDAX ®3.174,25+0,60%Dow Jones24.995,11+2,17%NASDAQ 1009.389,98-0,26%
finanztreff.de

TUI-Aktie kennt kein Halten

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Das staatliche Hilfspaket für TUI ist gesichert und Anlegern jubeln. Die Aktie des Touristikkonzerns kennt kein Halten und legt in nur drei Tagen 23 Prozent zu.

Ein Kredit in Höhe von 1,8 Milliarden Euro kann nun von der staatlichen Förderbank KfW an TUI fließen. Der entsprechende Vertrag mit der KfW ist unterschrieben und hat zunächst eine Laufzeit bis Oktober 2021, die sich bis Juli 2022 verlängern kann. Weil damit eine schon bestehende Kreditlinie für TUI im Wert von 1,75 Milliarden Euro aufgestockt werden soll, waren auch Vertragsanpassungen und ergänzende Beratungen mit einem Bankenkonsortium notwendig.

 TUI hat jetzt rund 3,1 Milliarden Euro zur Verfügung. Vor einigen Wochen hatte Vorstandschef Fritz Joussen die Liquidität noch auf 1,4 Milliarden Euro beziffert. Man wolle nun die "weltweite Ausnahmesituation überbrücken" und bereite sich "intensiv auf die Zeit nach der Corona-Krise vor", sagte der TUI-Chef.

Heftige Auswirkungen durch die Viruskrise

Touristikfirmen gehören neben Airlines und dem Gastgewerbe zu den Branchen, die die Krise am härtesten trifft. Viele Länder haben den Flugverkehr ausgesetzt, Urlaubsbuchungen sind eingebrochen. TUI selbst hatte Mitte März nahezu das gesamte Programm aus Pauschalreisen, Flügen, Kreuzfahrten und Hotelbetrieb gestoppt.

Ein Ende der Einschränkungen ist noch nicht in Sicht. Nach Überzeugung von Ärztepräsident Klaus Reinhardt wird auch der Sommerurlaub in Deutschland noch mit massiven Einschränkungen verbunden sein.

Keine Prognose – keine Dividende

Der TUI-Konzern mit rund 70.000 Beschäftigten traut sich derweil eine Prognose der weiteren Geschäftsentwicklung in diesem Jahr nicht mehr zu, nachdem der Januar noch der buchungsstärkste Monat der Unternehmensgeschichte war. Für zahlreiche Mitarbeiter wurde Kurzarbeit angezeigt – teils bis in den September hinein. Während der Laufzeit des neuen Kredits darf der Konzern zudem keine Dividende an die Aktionäre auszahlen. Schon im Geschäftsjahr 2019 war der Gewinn wegen des Flugverbots für die Boeing 737 Max deutlich geschrumpft.

Das macht die Aktie von TUI

TUI-Anleger freuen sich über die gesicherten Staatshilfen und schicken die Aktie +23,10% rund 5,5 Prozent Prozent nach oben. Bleiben die Kursgewinne bis zum Handelsende bestehen, wäre es der dritte Tag in Folge mit deutlichen Zugewinnen. Seit Montagmorgen beläuft sich das Plus der TUI-Aktie auf satte 23 Prozent.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Nach Thüringen will nun auch Sachsen weg von landesweit geltenden Beschränkungen in der Coronakrise. Wie finden Sie die Entscheidung?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen