DAX®12.656,31+0,90%TecDAX®3.045,96-0,20%S&P 500 I3.464,87+0,30%Nasdaq 10011.662,91-0,02%
finanztreff.de

TUI: Keine Erholung in Sicht

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Bericht, dass TUI sich über eine Kapitalerhöhung frische Mittel beschaffen will, sorgt bei Analysten nicht für Begeisterung. In einer aktuellen Studie weist Goldman Sachs darauf hin, dass dies die Unsicherheit nicht beseitigt.

700 Millionen bis eine Milliarde Euro plant der Reisekonzern bei einer Kapitalerhöhung aufzutreiben, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Der russische Großaktionär Alexej Mordaschow wolle sich mit bis zu 300 Millionen Euro an der Kapitalerhöhung beteiligen, schreibt das Handelsblatt. Chef Fritz Joussen will demzufolge bis Ende September die Bedingungen für die Kapitalerhöhung festlegen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs rät dennoch zum Verkauf. Analyst Felix Schlueter bezieht sich insbesondere auf den "Handelsblatt"-Bericht. Schlueter merkte dazu an, dass die immer noch hohe Unsicherheit bezüglich der Geschäftsaussichten die Nachfrage nach den neuen Aktien beeinträchtigen könnte.

Das gelte besonders deshalb, weil das Geschäftsmodell stark vom Saisonverlauf abhänge. So werde typischerweise ein Großteil des operativen Ergebnisses im Sommerquartal erwirtschaftet. Das Kursziel belässt der Goldman-Analyst bei 1,70 Euro.

Auch andere Analysten finden kaum einen Grund zum Einstieg, obwohl TUI-Aktien derzeit so billig sind wie seit acht Jahren nicht mehr. Von neun Branchenexperten, die ihre Einschätzung seit dem Corona-Crash an den Börsen Mitte März erneuert haben, raten sechs dazu, die Papiere abzustoßen. Drei Analysten empfehlen die Papiere zu halten. Kein einziger rät zum Kauf. Im Schnitt schreiben sie der Aktie ein Kursziel von 2,84 Euro zu.

Das macht die Aktie von TUI

Nachdem die mögliche Kapitalerhöhung den Kurs bereits unter Druck setzte, bleibt die TUI-Aktie +2,70% auch am Donnerstag im Sinkflug. Zuletzt verlor das Papier des Reisekonzerns rund 3,1 Prozent auf 3,38 Euro.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: finanztreff
09:41 Wirecard: Das ist der Grund für den Kurssprung Wirecard AG 0,621 +4,105%
09:15 Puma: Aktie nach Analystenkommentar gefragt Puma 82,72 +2,81%
08:32 Diese 10 Themen sind am Freitag für DAX-Anleger wichtig DAX ® 12.656,41 +0,90%
08:15 Endgültige Zahlen vorgelegt: Daimler fasst neuen Mut Daimler 49,04 +2,38%
22.10. Coca-Cola: Die Lage entspannt sich Coca-Cola Co. 42,99 +0,31%
22.10. Adidas: Gerüchte schieben Aktie an DAX-Spitze adidas AG 283,40 +0,46%
22.10. Tesla: E-Autobauer übertrifft alle Erwartungen Tesla Incorporated 363,45 -0,78%
22.10. Hypoport: Aktie rauscht in die Tiefe HYPOPORT AG 445,00 -0,34%
22.10. Sixt: Management bleibt Prognose schuldig Sixt SE St. 73,35 +1,45%
22.10. Continental: Erneuter Quartalsverlust Continental 101,95 +1,44%
Rubrik: Finanzmarkt
09:51 VERMISCHTES: Neuer Medienstaatsvertrag auf der Zielgeraden
09:51 Vattenfall will Stromnetz an Berliner Senat verkaufen
09:51 Umweltministerin Schulze: Klimaziel für 2030 nicht illusorisch
09:50 AKTIE IM FOKUS: Zwei gestrichene Kaufempfehlungen belasten Carl Zeiss Meditec Carl Zeiss Meditec 118,00 -3,12%
09:41 Wirecard: Das ist der Grund für den Kurssprung Wirecard AG 0,621 +4,105%
09:40 OTS: GFC Management- und Beteiligungsgesellschaft mbH / GFC-Gruppe führt ...
09:39 ROUNDUP: Luxusgüterkonzern Kering schlägt sich wacker - Aktie unter Druck Kering S.A. 563,00 -1,97%
09:33 ROUNDUP: 11 242 Corona-Neuinfektionen in Deutschland
09:33 IRW-News: American Manganese Inc. : US-Regierung setzt auf Halde in Wenden (Arizona), um Abhängigkeit von China bei kritischen Mineralen für Landesverteidigung zu beenden American Manganese 0,129 -1,901%
09:30 Zahl der Corona-Patienten in NRW-Kliniken steigt rasant

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Volkswirte gehen davon aus, dass die Inflation in Deutschland im nächsten Jahr wieder anzieht, wenn der Sondereffekt der Mehrwertsteuersenkung ausläuft. Glauben Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen